Welche Landschaften hat Kasachstan zu bieten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zailijskij Alatau, Dschungarischer Alatau - Hochgebirge bis 7.000 m, im Süden und Südosten an der Grenze zu Kirgistan und China, Wald, Gletscher, reicht über die Baumgrenze, Hochweiden. Hier liegt auch der Charyn-Canyon, ein Grand Canyon in klein.

Altai - Hochgebirge bis 4.500 m, im Nordosten, Gletscher, borealer Wald, Seen, Hochweiden.

Aralkum, Mangystau - Wüsten um den Aralsee herum und zwischen Aralsee und Kaspischem Meer im Westen Kasachstans

Sary Arka - "große Steppe" im Zentrum und Westen Kasachstans, kaum Bäume, flach mit hin und wieder leichten Hügeln, Seen und Salzseen dazwischen, hier liegen auch der Tengiz mit seinen Nachbarseen, ein Paradies für Vögel und Ornithologen (eine der Hauptkreuzungen zwischen W-E und N-S-Vogelzügen) und Borowoje, die "kasachische Schweiz" (Seen, Wälder, Hügel)

Betpak Dala - "Hungersteppe" im Zentrum des Landes, Halbwüste, Salzseen

Waldsteppe im äußersten Norden des Landes in Richtung Russland

In Kasachstan gibt es eigentlich alles an nur erdenklichen Landschaften, das Problem für Reisende - alles liegt sehr weit auseinander und die Infrastruktur ist nicht die allerbeste. Man muss also sehr viel Zeit mitbringen, da man schon mal einen ganzen Tag von einem zum nächsten Ziel unterwegs ist.

Kasachstan hat auf jeden Fall eine sehr vielfältige Landschaft zu bieten. Dort gibt es meist sehr hügelige Landschaft mit Senken. Manchmal eine wüstenartige Steppe. Aber auch Gebirge mit üppigem Wald sind zu finden. Es gibt auch richtiges Hochgebirge. Also, wenn man das Land erkunden will, muss man sich auf einige Witterungen einstellen.

Was möchtest Du wissen?