Welche Länder in Afrika sind sehenswert - Namibia, Kenia, oder Südafrika?

6 Antworten

Wie lange wollt Ihr denn unterwegs sein? Ich würde keins dieser Länder verbinden - es wäre schade, denn jedes hat soviel zu bieten, daß es für Wochen, wenn nicht gar Monate ausreichend wäre!

Mein Lieblingsland von den drei genannten wäre Namibia - voller verschiedener Facetten und beeindruckendem geschichtlichen Hintergrund! Landschaften wie aus dem Bilderbuch, hübsche Orte (mit für mich überraschend noch viel 'deutschen' Merkmalen), sehr freundliche Menschen und schönen Möglichkeiten für 'Abenteuer pur' (Wanderung im Fish River Canyon - muß ja nicht das ganz große Programm sein, Besteigen der Namib Dünen oder Entdecken der vielfältigen 'kleinen' Tierwelt dort, stundenland durch den Etosha Nationalpark fahren und den großen Tieren an den Wasserlöchern zuschauen, eine Zugfahrt mit dem 'Desert Express' (nicht sehr teuer) von Windhoek nach Swakopmund (oder umgekehrt) oder auch dem Shongolo Express (das ist dann Luxus pur), vom Waterberg-Plateau die Weite der Landschaft genießen, von Lüderitz mit dem Segelschiff zu den Pinguinen fahren oder durch die Geisterstadt Kolmannskuppe streifen, sich auf der Terrasse des Bahnhofshotels in Klein-Aus Erdbeerkuchen schmecken lassen usw. usw. - ein Land zum 'Treiben lassen'!

Es gibt überall tolle Lodges (von günstig und trotzdem sehr schön bis zu 4-5*-Luxus!) oder auch kleine B&Bs oder hübsche Guesthouses. Ich habe vor Ort die Agentur http://www.infotour-africa.com/ für meine Buchungen genutzt! Die war dem 'Rivendell Guest House' angeschlossen - einem kleinen, aber sehr gemütlichem Haus in Windhoek, wo ich ein Zimmer direkt am Pool hatte! Als Reisezeit empfehle ich den namibischen Winter (Juli - September)! Es kann dann zwar nachts kalt werden (aber das ist in den Hotels kein Problem, aber auch nicht in den Lodges, man bekommt notfalls Wärmflaschen ins Bett :-)) - aber tagsüber ist eine Luft wie Samt und Seide! Der Linksverkehr ist kein Problem - es sind kaum Autos unterwegs!

Ich merke gerade - ich muß da bald mal wieder hin :)!

Wenn du gerne etwas aus deiner Auswahl verbinden möchtest dann würde ich dir Südafrika und Namibia empfehlen. Du könntest eine Reise am Kap machen mit Tour über die Garden Route und evtl. einem Abstecher nach Johannesburg und des Krügerpark und dann mit einem Allradwagen eine Wüstentour nach Namibia und Windhoek planen. Gut mit Südafrika kombinieren lässt sich auch Mosambik. Gerade wenn du den Krüger Park besuchen möchtest, bist du recht schnell in Maputo. Von dort aus gibt es wundervolle einsame Strände zu entdecken.

Hallo Augustus, die Frage ist erstmal was genau hast Du vor und wo liegen Deine Hauptinteressen? Wieviel Geld willst Du in die Hand nehem ? Auch die Jahreszeit spielt dann noch eine große Rolle. Setzt Dich bitte erst mal hin und überlege das genau. Ansonsten ja, es lässt sich verbinden. ein 38 Tage Trip mit dem LKW, Zelten und ein bisschen Abenteuer bringen Dich von Kapstadt nach Nairobi. Ansonsten geht es auch, dass Du Kapstadt oder die Gardenroute machst und dann weiter nach Windhoek fliegst und von dort Dir Namibia anschaust. Oder möchtest Du geführte Touren? Kenia das gleiche, was genau möchtest Du? Tauchen in Diani Beach, Tiere anschauen, Stadbummel in Nairobi ? Lass mich bitte wissen, dann kann ich Dir sicher noch weiter helfen. So ist es ein bisschen wie Jagen gehen mit Stevie Wonder!

Jedes dieser Länder ist wenigstens eine Reise für sich wert. Ich war in Kenia. Schau die Out of Africa an und du wirst dort hin wollen!!! Safari, Strand, Berge, gutes Essen. Und es ist nur halb so weit wie Südafrika! Verbinden würde ich diese Länder nicht. Da musst du soweit fliegen und verlierst nur unnötig Zeit und Geld.

Ich kenne Namibia selbst und Kenia und Südafrika von vielen Berichten.

Ich glaube in Namibia ist es sehr viel sicherer und selbstständiger möglich zu reisen, als dies in den anderen beiden Ländern der Fall ist. Dafür sind die Kosten in Namibia für Mietfahrzeug etc. durchaus hoch im Gegensatz zu den anderen.

Namibia ist vor allem landschaftlich faszinierend, während SA mehr kulturelle Attraktionen bietet und Kenia auch zum Entspannen einlädt. Alles natürlich tendenziell, denn alle Länder sind facettenreich.

Was möchtest Du wissen?