Welche Kreditkarte für USA Reiße?

6 Antworten

"Am Besten" ist schlecht zu sagen.

Die meist-akzeptierte Kreditkarte in den Staaten bzw. weltweit ist Visacard. Du kommst aber auch mit allen anderen durch, sogar Maestro/EC-Card werden so gut wie überall akzeptiert. American Express aber wird in der Tat von vielen Unternehmen nicht akzeptiert, weil die Gebühren, die die einlösenden Geschäfte etc. an Amex bezahlen müssen, deutlich höher sind, als von den anderen Kreditkarten-Anbietern.

Für Auto-Anmietungen werden Prepaid-Karten meist nicht akzeptiert - die DKB-Visakarte ist z.B. so eine. Du überweist hier vor Deinem Urlaub einen entsprechenden Betrag und über den kannst Du dann während des Urlaubs verfügen. Dafür fallen bei dieser Karte keine Extra-Gebühren bei Abhebungen an Geldautomaten/ATMs im Ausland an (was bei den meisten Hausbanken der Fall ist!), was bei häufigem Abheben von kleinen Beträgen die Urlaubskasse deutlich belasten würde!

Da diese Kreditkarte keine eigenen Kosten verursacht, ist es auf jeden Fall empfehlenswert, sich bei der DKB ein Girokonto zuzulegen (geht online), von dem das Geld dann auf das Kreditkartenkonto transferiert wird. Du mußt das Girokonto nicht als solches nutzen - es ist nur nötig, weil Du auf die DKB-Kreditkarte nicht direkt von außerhalb einzahlen kannst. Prepaid-Karten haben den zusätzlichen Vorteil, daß bei mißbräuchlicher Verwendung nur der entsprechende Guthabenbetrag verloren gehen würde.

Erkundige Dich zusätzlich bei Deiner Hausbank, welche Kreditkarte sie ausgeben und ob die wirklich etwas kostet (bei vielen Banken ist sie auch noch kostenlos). Zinsen sind derzeit bei keiner Bank ein Thema, da brauchst Du im Moment nicht darauf achten. Das entsprechende Limit kannst Du selbst mit der Bank vereinbaren! Bar-Abhebungen im Ausland kosten bei so gut wie allen diesen Kreditkarten jedoch extra! Versicherungen (Vollkasko fürs Miet-Auto oder Auslandskrankenversicherungen z.B.) sind oft nur bei den sog. 'Gold Cards' enthalten und die sind meist teuer.

Für die Anmietung von Fahrzeugen und auch für den "Fall der Fälle" ist es nötig bzw. sinnvoll, eine zweite Kreditkarte neben der DKB-Card zu haben (die natürlich an anderer Stelle als die erste aufbewahrt werden sollte).

Wie ich gerade von der DKB erfahren habe, gibt es kostenloses Geld abheben mit der DKB-Kreditkarte im Ausland künftig nur noch, wenn auf dem dazugehörigen Girokonte monatliche Geldeingänge von mind. 700€ zu verzeichnen sind! Da muß ich doch mal schauen, wo es noch kostenlos geht - denn mit meinem Gironkonto bei einer anderen Bank bin ich eigentlich sehr zufrieden...

0

Ich würde dir auch zur VISA raten. Hat in meinen Urlauben bisher immer gut geklappt und die Gebühren sind auch vollkommen ok. 

Es entspricht auch meinen Erfahrungen bzw. Erfahrungen im Bekannten-/Verwandtenkreis, dass American Express ggü. Visa bzw. Mastercard ungern akzeptiert wird aus den von Roetli benannten Gründen (zusätzlich habe ich im Hinterkopf, dass Amex erst auszahlt, wenn sie das Geld vom Kunden haben, mithin der Verkäufer länger aufs Geld warten muss).

Die Nachteile von American Express könnte man kreativ nutzen. Mit der Karte "drohen", bevor man noch ein paar Prozente heraushandelt und dann doch mit einer anderen Karte oder bar bezahlt.

Was möchtest Du wissen?