Welche karibischen Inseln sollte man als Anfänger besuchen?

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

eine andere Insel 33%
Grenada 17%
Guadeloupe 17%
Trinidad/Tobago 17%
Barbados 17%
Antigua 0%
Martinique 0%

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Guadeloupe

Recht einfach zu bereisen. Und ab Frankreich auch sehr gut und rel. günstig zu erreichen. Tagesausflug nach 'Les Saintes' absolut zu empfehlen!

eine andere Insel

Ich weiß nicht genau, was einen Anfänger auszeichnet und mit was der Anfänger anfängt. Ich meine, man sollte danach (in der Karibik) nicht die Insel aussuchen. Die genannten sind alle sehr klein und relativ leicht zu bereisen. Ich gehe davon aus, dass die Auswahl aus dem Grunde gewählt wurde, weil man am Strand liegen will, ein wenig Wassersport machen und vielleicht noch ein wenig wandern. Eigentlich kann man da auf allen nichts falsch machen - auch wenn ich noch nicht auf allen war und eine andere wählen würde: Kuba.

Trinidad/Tobago

Trinidad und Tobago sind sicher (übliche schlechte Viertel in Port of Spain meiden, das ist aber normal), englischsprachig, verkehrstechnisch gut erschlossen (auch ÖPNV) und preislich OK (Tobago ggf. etwas teurer). Trinidad bietet viel Kultur und Musik, sowie Tropischen Regenwald, Mangroven, Trockenwälder, einen Asphaltsee und vieles mehr wie den Karneval (teuer dann!!!!). Ideal für biologisch interessierte Menschen, die zum ersten mal in die Tropen fahren. Tobago ist eine typische Karibikinsel mit tollen Stränden, Korallenriffen und einer guten Hotelinfrastruktur. Die Natur ist auch schön. Würde beide Inseln empfehlen, der Flug zwischen den Inseln dauert nur 15 min.

eine andere Insel

Dominikanische Republik: wunderschöne Strände, sehr nette Leute und sehr gute Cocktails.

Grenada

Das kommt immer darauf an was du erleben möchtest. Jede Insel hat ihren Reiz und bietet seinen Gästen etwas anderes.

Was möchtest Du wissen?