Welche ist die beste Reisezeit für Peru?

3 Antworten

Da es keine Regenzeit gibt eignet sich eigentlich das ganze Jahr. Am wärmsten ist es anfang des Jahres (Januar - März) und am kühlsten in der Mitte (Juni - September).

Das kommt ein wenig darauf an, welche Regionen Du dort primär besuchen willst. Ich war im peruanischen 'Herbst' dort (April+Mai) und hatte in den Bergen sehr schönes, trockenes Wetter, aber in den Küstenregionen fast durchgehend nur kühle Nebeltage. Aber für einen Badeurlaub sind ja die Wasseremperaturen des Pazifiks eh nicht so geeignet. Für die Amazonasregion ist die Reisezeit unerheblich, dort ist es stets tropisch heiß mit relativ vielen Niederschlägen - nicht umsonst heißt die Gegend ja auch 'Regenwald' :-)!

Eigentlich ist unser Hochsommer eine gute Zeit - auch wenn es da hoch in den Bergen empfindlich kalt sein kann. Wenn Du aber nicht unbedingt nur Berg-/Trekkingtouren machen möchtest, sondern das ganze Land durchforsten, wäre das eine gute Zeit! Du mußt Dich halt nur auf schwüle Hitze (in der Amazonas-Region) und kühle Tage (und vor allem Nächte!) im Hochland und an der Küste (dort inkl. viel Nebel und einige Regenfälle) einstellen und dafür entsprechend packen!

Ansonsten Glückwunsch - Peru (und auch das benachbarte Bolivien!!) ist ein tolles Ziel! Viel Spaß!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ganz klar Bolivien muss ich meinem Vorredner zustimmen!

aber irgendwie passt das jetzt nicht so ganz zur Frage

0

Was möchtest Du wissen?