Welche Inseln in Südthailand sind noch recht einsam und lassen sich noch entdecken?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nahe der kambodschanischen Grenze liegt Thailands letzter Schatz Koh Kood. Die viertgrößte Insel hat tolle Sandstrände umsäumt von dichten Palmenhainen, malerische Lagunen, imposante Urwaldriesen, Wasserfälle, Einsamkeit und Stelzendörfer aus Naturmaterialien. Und man glaubt es kaum, diese Insel fristet bis jetzt noch ein touristisches Schattendasein. Auf der Insel gibt es weder eine Bank noch einen Geldautomaten. Du musst dich also vorher mit Bargeld eindecken. Du kannst von BKK mit Bangkok Airways nach Trat fliegen, und dann mit dem Chartertaxi weiter nach Laem Sok zur Fähre. Oder mit dem Bus (stündlich) vom Easter Bus Termininal in BKK nach Trat, Dauer: 5-6 Std. Wenn du den 6.00 Uhr Bus von BKK nimmst, schaffst du noch das Express Boat um 12.30 Uhr nach Koh Kood (ca. 1,5 Std). Auf der Insel kannst du auch Tauch- und Schnorcheltouren sowie Dschunkeltreks machen. Das alles organisiert Michael Misic (Mike) ein auf der Insel lebender Münchner

Danke für den Stern!

0

In der Nähe von Phuket sind Koh Yao Noi und Koh Lone noch größtenteils einsam. Letere Insel liegt nur ca 15 min mit dem Boot vom Festland entfernt, ist aber auf Grund ihrer Größe oder soll ich lieber sagen "Kleine" ;-) von den großen Tourenanbietern verschont geblieben. Und dann kenne ich noch Koh Taen, die auch noch recht unberührt ist. Ich hoffe, dass dir das weiterhilft. Hier noch einen Link zu Koh Yao Noi: http://www.phuket-online.de/index.php?SHW=Reiseziele&GET=&thema_id=86&ort_id=15&sub_thema_id=260&ID=Phuket-Koh%20Yao%20Noi

Noch ein huebsche kleine Insel im Golf von Thailand. Koh Maak. Erinnert an die Malediven, da keine Berge auf der Insel vorhanden sind, aber wesentlich interessanter und preiswerter.

Was möchtest Du wissen?