Welche Inseln auf dem Titicacasee?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist natürlich immer Geschmackssache. Man kann eine Tour von Puno aus machen (peruanische Seite) oder von Copacabana (bolivianische Seite). Von Puno: Urus-Inseln - schwimmende Inseln sind eigentlich nur eine Touristenshow. Alles Kulisse für Touristen aufgebaut, inkl. Souvenirverkäufer und kostenpflichtige Bootsfahrt. Mittlerweile auch nicht mehr so ursprünglich, da schon mit leeren Colaflaschen gearbeitet wird. Dann schwimmen die Inseln und Boote besser und man braucht das Schilf nicht mehr so schnell erneuern. Taquile-Insel ist auch ein Touristenmagnet und lohnt sich deshalb ebenfalls nicht so. Die einzige interessante Insel von Puno aus ist Amantani. Die Touren dorthin sind zweitägig und man übernachtet bei einer Familie auf dieser Insel. Sie ist zwar sehr kahl, hat aber gerade deshalb und wegen dem Einheimischen-Kontakt seinen Reiz. Von Copacabana: Überfahrt zur Isla del Sol und Wanderung auf dieser Insel. Ist wesentlich schöner. Außerdem sind die Hotels in Copacabana auch billiger als in Puno. Fazit: Meine Empfehlung ist immer, an Puno vorbeizufahren (ist keine sehenswerte Stadt), direkt nach Copacabana und eine Tagestour auf die Isla del Sol. Zwei bis drei Tage reichen deshalb für den Titicacasee.

Ich würde die Uroinseln und Taquile auf der peruanischen Seite anschauen, das kannst du an einem Tag schaffen. Die Isla del Sol ist dann auf der bolivianischen Seite und deshalb natürlich weiter weg... also würde ich zwei oder drei Tage für die drei Inseln rechnen.

Was möchtest Du wissen?