Welche Gegend, welche Kneipen und Bars sind in Berlin derzeit angesagt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Künstlerszene in Schöneberg. so zwischen Motzstraße und Akazienkiez, aber auch Friedrichhain kommt jetzt sehr in Mode ein bestimmtes Cafe fällt mir im Moment eher nicht ein.

Jetzt fallen mir noch 2 Adressen ein.

Ich gehe gen mal in den Zwiebelfisch, Savignyplatz, Literatencafe und in die "Dicke Wirtin" eine urige Berliner Kneipe, Carmerstraße auch direkt am Savignyplatz

2
@Blnsteglitz

Kannst sicher sein, sieht noch so aus wie damals, egal, wann Du da warst. ;-) :-)

1

Hi,

in Kreuzberg gibt es seit neuestem viele neue Szenebars, die genauen Namen kenne ich jetzt nicht, aber die sind auch nicht zu übersehen. Ich kann nur mit den neuen Alternativen in diesen Bars nichts anfangen..

Alles relativ;)

Meine Lieblingskneipe mit "original garstigem" Berliner Wirt ist immer noch und etwas abgelegen Hackethals, Pflugstr. 11 (Mitte) Aber trotz Seitenstrasse gut erreichbar via U und M 6 Schwartzkopffstr. Man isst ganz ordentlich und bekommt lecker dunkles (Lokal-)Lagerbier.

Dann eben die S- Bahn Bögen Friedrichstr. und/oder der ganze Bereich Hackescher Markt/ Hackesche Höfe/ Scheunenviertel. Und je nach Wetter entlang der Spree in Mitte Schiffbauerdamm etc.

Das sind, mit Ausnahme Hackethals, jetzt eher "Touri-" und nicht unbedingt "Insidertipps". Es gehört für mich aber irgendwie bei meinen Berlin - Aufenthalten immer dazu, bevor ich in den unterschiedlichsten Ecken auf eigene "Entdeckungstouren" nach "Neuem" gehe.

Was möchtest Du wissen?