Welche Fotoausrüstung für Safari in Kenia?

1 Antwort

Ich würde eine Spiegelreflexkamera empfehlen. Diese sollte ein Standardzoom (entspr. Kleinbild 28-70mm Brennweite, bei Kameras mit kleinerem Bildsensor z.B. 18-50 mm)haben. Besonders wichtig ist ein Teleobjektiv der Brennweite 200mm plus, besser über 300mm (noch mehr ist eine Kostenfrage). Zumindest eine Auflage für das Fahrzeug (Bohnensack) für Fotos aus dem Fenster und ein Stativ sind nötig. Für Tieraufnahmen reicht ein Einbeinstativ, zumindest für den Anfang. Kosten: Ab 1000 Euro alles komplett. Wer Geld sparen will kann ein Reisezoom verwenden (z.B. 28-300mm), die meisten Zooms dieser Art erfordern aber Qualitätskompromisse.

Ich war zwar in Südafrika auf Safari unterwegs, aber es ist ja "ähnlich".

Ich hatte meine EOS400D dabei mit einem Objektiv 17-70mm und einem 55-250mm. Das hat vollkommen ausgereicht.

Ein Stativ hatte ich nicht. Untertags braucht man das nicht wirklich, Du solltest aber darauf achten, dass Deine Objektive einen Bildstabilisator besitzen.

Ich habe tolle Bilder mit nach Hause gebracht und war sehr begeistert. Natürlich sind weitere Objektive über 300mm noch viel besser, kosten aber dann auch gleich mal ein paar Tausend Euro. Da muss man wissen, ob es einem das wert ist. Abgesehen davon befinden sich die Tiere nicht immer weit von einem entfernt und dann ärgert man sich, wenn das Tier zu nah und nur zu einem Teil mit drauf ist. ;-)

Was möchtest Du wissen?