welche Einreisebestimmungen gibt es für Hunde nach Dubai

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hunde dürfen selbstverständlich nicht getauft sein, nie in Israel gewesen sein und auch nicht lauter als der Muezzin bellen.

Nach den aktuellen Einfuhrbestimmungen müssen Hunde 90 Tage vor der Einfuhr unter tierärztlicher Aufsicht wöchentlich mit einer Tunke aus flüssigem Ei, Honig und geschmolzener Butter eingerieben werden und in den letzten vier Wochen vor Einfuhr mit einer Mischung aus zerkleinertem Hühnerfleisch, Eiern und Reis, die mit Safran und Zwiebeln gewürzt ist, gestopft werden.

Aufgrund der hohen Temperaturen sind sie nur in den ersten sieben Tagen zum Verzehr freigegeben. Danach erfolgt die zwangsweise Abschiebung in mongolische Steppenwolfrudel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sternmops
07.04.2012, 18:38

ich könnte mich wegwerfen, super getroffen! - LG

0

Hallo Eikehund, hatte mal ein wenig im Netz geschaut, ist halt die Frage ob es auch für das Tier gut ist. Hier mal eine Info: Einreise mit Haustieren: Für Katzen, Hunde (müssen mindestens 16 Wochen alt sein) und Vögel wird ein tierärztliches Gesundheitszeugnis benötigt. Hunde und Katzen müssen außerdem mit einem implantierten Microchip versehen und gegen Tollwut geimpft worden sein. Nur Blindenhunde sind mit Genehmigung und unter strikten Auflagen im Passagierraum eines Flugzeugs erlaubt. In allen Fällen muss jedoch eine vorherige Bewilligung vom Ministerium für Umwelt und Fischerei eingeholt werden (Ministry of Environment and Water, Internet: http://petimport.moew.gov.ae/).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seehund
05.04.2012, 20:31

Und Einwohner der EU sollten den aktuelle EU-Heimtierausweis haben, auch ausserhalb der EU!

LG

0

Was möchtest Du wissen?