Welche Dörfer in Cinque Terre?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Cinque Terre sind traumhaft. Die 5 Dörfer heissen Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola, Riomaggiore. Leider wurde bei den schweren Unwettern vor einigen Monaten sehr viel zerstört. Das meiste ist wieder aufgebaut, aber die Spuren sind noch zu sehen.

Mit Abstand am schönsten finde ich Vernazza. Bei Nacht auf der Burg zu stehen und das Meer unter sich - als wäre man allein auf der Welt. Klick mal auf das rechte Bild in dem link, dann kannst du dich durch 14 Fotos klicken: http://www.ilpiratarooms.com/eng_vernazza.html

Am zweitbesten gefällt mir Manarola. Die ganze Gegend ist wunderschön. Wenn man sich die Mühe macht und durch die Weinberge kraxelt (hervorragender Wein!), hat man eine herrliche Aussicht. Meldest du dich mal, wenn du dort warst? :-) Ich beneide dich - viel Spaß!

Vielen Dank für das Sternchen! Warst du dort??

0

Die fünf Dörfer sind die 'Cinque Terre'! Weitere gibt es dort nicht! Ähnlich - ja schon, aber doch ist jedes für sich sehenswert! Besonders schön finde ich Corniglia hoch oben über dem Meer (die anderen vier haben einen direkten Zugang zum Wasser und je einen eigenen Bahnhof!).

Besonders schön ist eine Wanderung von Dorf zu Dorf durch die teilweise sehr steilen Weinberge - hier ist festes Schuhwerk unbedingt nötig! Einfach zu gehen ist nur die 'Via dell'amore' zwischen Manarola und Riomaggiore. Mach Dich aber darauf gefaßt, daß Unmengen anderer Touristen auch gleichzeitig überall dort unterwegs sein werden (es sei denn, Du fährst erst im sehr späten Herbst oder sehr zeitigem Frühjahr dorthin!).

Es ist schon ein paar Jahre her, dass wir mit Freunden die Cinque Terre erwandert haben. Von Monte Rosso bis nach Riomaggiore haben wir in zwei Etappen diese schöne und für Italien typische Region kennengelernt. Monte Rosso ist wohl der touristisch erschlossenste Ort, während Varezza das wohl malerischste Stadtbild abgibt. Beindruckend sind auch die anderen Orte, wie Corniglia, Manarola und Riomaggiore, die sich eng an die Steilküste schmiegen.

Der interssanteste, schönste  und wohl auch anstrengendste Teil der Wanderung (auch ich empfehle gutes Schuhwerk) ist die Strecke von Monterosso mach Vernazza und dann weiter nach Corniglia. Für mich steht die Cinque Terre als das beste Beispiel für die ligurische Küste Italiens, da sich diese Landschaft, bedingt auch durch die geografischen Gegebenheiten, seine Ursprünglichkeit bewahrt hat. Es ist klar, dass in der Hauptreisezeit dort viel los ist. Deshalb empfehle ich den Herbst (Oktober) oder das Frühjahr.

Was möchtest Du wissen?