Welche der thailändischen Inseln hat die schönsten Schnorchelgebiete?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

HMMM, also ich finde jetzt nicht, dass Tauchen rund um Koh Samui sooo besonders prickelnd ist (da gibt es definitiv bessere Gebiete).

Alles viel Sandstrand in relativ trüben Gewässern, hat mich persönlich nicht so wahnsinnig begeistert. (Ist ja auch immer bisschen Glückssache, aber Koh Samui ist bestimmt kein Taucher-Eldorado).

Was mir dagegen recht gut gefallen hat, war Koh Nang Yuan. So ein kleines Inselchen im Norden von Koh Samui, mit dem Schnellboot über Koh Phangan und Koh Tao erreichbar (ich kann's nur empfehlen). Eher was für Pärchen, da recht einsam, für zwei Mädels/Jungs würde ich das nicht empfehlen. Das ist nix los.

Aber sehr schöne Bungis in einer netten Anlage aller Preisklasen (manchmal Tagestouristen, die zum Schnorcheln dorthin gekarrt werden). Und dann ist Ruhe. Da war es wirlich so, dass man nur zum Schwimmen ins Wasser gehen musste und die Fische dich sozusagen "angeknabbert" haben. Absolut toll.

Ansonsten wäre die Anamanensee noch interessant, habe ich aber leider keine pers. Infos dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Similan Nr. 9 ist toll, allerdings ist es schwierig dort eine der wenigen Unterkünfte zu kriegen, sie sind meist schon Monate im Voraus ausgebucht, zumindest in der Saison (Nov/Dez - April). 2 Wochen würde ich es dort auch nicht aushalten, als Pro-Schnorchler der auch unter Wasser fotografiert aber schon etwa 1 Woche. Hängt halt davon ab wie sehr man sich dafür interessiert und wie unternehmungslustig man ist. Nr. 9 ist nicht ganz klein und wenn man alle Strände bzw. Riffe beschnorcheln will ist man schon eine gute Zeit lang beschäftigt.

Ko Tao ist auch ganz gut, die bisherigen Beschreibungen stimmen. Da man dort auch etwas Abwechslung hat kann man's da auch gut 2 Wochen aushalten. Die Korallengärten bei Koh Nang Yuan sind auf alle Fälle einen Besuch wert, aber ein oder 2 Tage reichen dicke dafür. Also vielleicht lieber nur 1 Nacht dort absteigen. Schön fand ich noch die Hin Wong Bay und die Rocky Bay im Süden, dort habe ich viele Tage vorwiegend im Wasser verbracht.

Ko Samui fand ich auch nicht so toll, aber wer noch nie an einem tropischen Korallenriff war der kann dort doch sicher einen ersten guten Eindruck gewinnen.

Die besten Schnorchlerinseln liegen für mich aber eher auf den Philippinen und in Indonesien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Endless
24.02.2011, 17:25

Koh Thao wäre generell eine gute Alternative zu Koh Samui. Aber noch zum von dir verschmähten Nang Yuan: wir hatten eigentlich nur 3 Nächte eingeplant, sind aber dann 6 Nächte geblieben, weil wir so einen Super-Luxus-Bungi hatten und es dort einfach herrlich entspannend war. Wir sind sowohl getaucht als auch bisschen geschnorchelt. Abends sind wir zweimal per Longtail Boat nach Koh Tao, um bisschen mehr Trubel zu haben. Aber generell stimme ich dir zu, dass es bessere Schnorchel-/Tauchgebiete gibt (für mich die Seychellen).

0

Auch ich möchte dir die Similans ans Herz legen. Für mich sind das die schönsten Schnorchelgründe, die ich bisher in Thailand gesehen habe. Allerdings geben die Inseln sonst nicht viel her und 2 Wochen kann man dort nicht verbringen. Die Inseln sind vor allem bei Tauchern und Schnorcheln als Tagesausflug beliebt. Man kann aber auch für ein paar Tage in einem der wenigen Bungalows bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also wir hatten damals station auf ---ko phi phi---- (zwischen krabi und phuket) für 3 tage gemacht, und uns da ein boot gemietet (wir 5 und der fahrer) er hat uns dann 6 stunden zu verschiedenen plätzen gefahren (unter anderem an den strand wo "the beach" gedreht wurde) wir hatten sehr viel gesehen, allein landschaftlich und so zwischen den felsen rumfahren und schnorcheln hat uns verschiedenste fische zu gesicht gebracht und wassertiefen von über 10 m mit klarster sicht... würde sich bestimmt lohnen (auch wenn die insel mittlerweile sehr überlaufen ist)

ganz viel spaß !!!!strong text

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann Koh Samui überhaupt nicht zum Schnorcheln empfehlen. Bei uns war die Sichtweite um die 1,5 bis 2 Meter, also fast gar nichts. Man hat uns auch gesagt, dass das meistens so ist. Koh Tao dagegen ist sehr gut zum Schnorcheln geeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann nun wirklich nicht behaupten, dass ich ein Schnorchelexperte wäre und viele Vergleichsmöglichkeiten hätte. Deshalb weiß ich auch nicht, ob die vielen großen und kleinen bunten Fische und Fischchen, die ich rund um die vorgelagerten Insel(che)n vor Krabis Küste gesehen habe, einen "erfahrenen" Schnorchler beeindrucken. Mir hat es gereicht, ich fand es schlichtweg toll und beeindruckend und konnte nicht genug davon bekommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Golf von Siam die Insel Koh Tao, wo an jedem der über 30 Strände Korallen vorgelagert sind und man wirklich traumhafte Schnorchelbedingungen vorfindet. Besonders schön ist, wie Endless bereits bweschrieben hat, die Insel Koh Nangyuan, die in Privatbesitz ist.

In der Andaman See würde ich die Surin Inseln noch vor die Similan Inseln stellen, da die Korallenbänke vor den Similan Inseln doch inzwischen von sehr sehr vielen Touristen aufgesucht wurden und werden, und vor allem die Anker der anlegneden Boote die Korallen unmittelbar vor den Inseln stark beschädigt haben, deshlab die Schnorchler schlechte Karten haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schnorcheln auf den Similian Inseln soll super sein. Hier ist der Wikipedia Link dazu.. ich war selbst nicht dort, aber ein Freund von mir. Er meinte, es sei eines der schönsten Schnorchel- und Tauchgebiete in denen er war...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage wurde doch schon erschöpfend beantwortet. Stelle doch eine neue, gezielt nach deinen Wünschen und Vorstellungen gestaltete Frage. 

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?