Welche der thailändischen Inseln hat die schönsten Schnorchelgebiete?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

HMMM, also ich finde jetzt nicht, dass Tauchen rund um Koh Samui sooo besonders prickelnd ist (da gibt es definitiv bessere Gebiete).

Alles viel Sandstrand in relativ trüben Gewässern, hat mich persönlich nicht so wahnsinnig begeistert. (Ist ja auch immer bisschen Glückssache, aber Koh Samui ist bestimmt kein Taucher-Eldorado).

Was mir dagegen recht gut gefallen hat, war Koh Nang Yuan. So ein kleines Inselchen im Norden von Koh Samui, mit dem Schnellboot über Koh Phangan und Koh Tao erreichbar (ich kann's nur empfehlen). Eher was für Pärchen, da recht einsam, für zwei Mädels/Jungs würde ich das nicht empfehlen. Das ist nix los.

Aber sehr schöne Bungis in einer netten Anlage aller Preisklasen (manchmal Tagestouristen, die zum Schnorcheln dorthin gekarrt werden). Und dann ist Ruhe. Da war es wirlich so, dass man nur zum Schwimmen ins Wasser gehen musste und die Fische dich sozusagen "angeknabbert" haben. Absolut toll.

Ansonsten wäre die Anamanensee noch interessant, habe ich aber leider keine pers. Infos dazu.

Ich kann Koh Samui überhaupt nicht zum Schnorcheln empfehlen. Bei uns war die Sichtweite um die 1,5 bis 2 Meter, also fast gar nichts. Man hat uns auch gesagt, dass das meistens so ist. Koh Tao dagegen ist sehr gut zum Schnorcheln geeignet.

also wir hatten damals station auf ---ko phi phi---- (zwischen krabi und phuket) für 3 tage gemacht, und uns da ein boot gemietet (wir 5 und der fahrer) er hat uns dann 6 stunden zu verschiedenen plätzen gefahren (unter anderem an den strand wo "the beach" gedreht wurde) wir hatten sehr viel gesehen, allein landschaftlich und so zwischen den felsen rumfahren und schnorcheln hat uns verschiedenste fische zu gesicht gebracht und wassertiefen von über 10 m mit klarster sicht... würde sich bestimmt lohnen (auch wenn die insel mittlerweile sehr überlaufen ist)

ganz viel spaß !!!!strong text

Was möchtest Du wissen?