Welche der kanarischen Inseln ist am schönsten und noch ursprünglich?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 14 Abstimmungen

La Palma, weil... 35%
oder: 28%
La Gomera, weil... 21%
Lanzarote, weil... 14%
La Graciosa, weil... 0%

14 Antworten

oder:

Hallo Snowy,

inressant, wie das jeder ganz anders wahr nimmt (was auch gut so ist). Ich finde Lanzarote mit die unspektakulärste Insel der Kanaren.

La Palma ist toll. Ich denke, dass diese Insel die ursprünglichste ist (was auch an den Preisen erkennbar ist; Flüge + nette Unterkunft.

La Gomera ist ganz fantastisch, weil ich finde, dass diese Insel die meisten Gesichter hat. Da kannst du im Regenwald wandern gehen, überhaupt ist die Natur dort grandios, kannst dich am schwarzen, aber auch am weißen Sandstrand aalen, hast Kultur. Würde ich unbedingt mit in die engere Wahl nehmen. Aber auch die Nachbarinsel El Hiero könnte was für dich sein. Die Schwesterninsel hat einsame Natur, alles noch längst nicht so überlaufen. Meine Mutter war dort Radfahren und kam völlig begeistert wieder.

Ich glaube nur noch ursprünglicher ist La Graciosa ("die Anmutige"). Du weiß ich wollte ja auch schon dagewesen sein...;-) La Graciosa hat im Prinzip noch gar keinen Tourismus. Alle touristischen Einrichtungen konnten bisher erfolgreich von der Bevölkerung abgewendet werden. Die Insel muß tolle, unberührte Strände haben und alles muß noch sehr authentisch sein, wie man es nur noch selten hier in der Umgebung erlebt. Es gibt zwei Hauptorte, in denen wenige Pensionen und einige Appartments sind. Einfach mal googeln. Ich weiß nicht, ob diese Insel nicht zu einsam ist für einen zweiwöchigen Urlaub. Wenn du sowieso mit dem Gedanken spielst, nach Lanzarote zu fliegen, könntest du ja La Graciosa wunderbar verbinden. Die überfahrt von Lanzarote dauert lediglich eine halbe Stunde. So hatten wir das jedenfalls geplant.

Ansonsten möchte ich noch schreiben, dass man auch auf Gran Canaria und Teneriffa - man glaubt es kaum - jeweils im Norden tolle Wanderungen inmitten einer atemberaubenden Natür machen kann. Wir waren völlig verzückt von beiden Inseln.

Also, meine Empfehlung: Hmmmm, sehr schwierig!;-) Die Kombi Lanzarote/La Graciosa oder La Gomera, aber auch Gran Canaria oder El Herio (wobei man die Insel auch gut mit La Gomera kombinieren kann)... Du siehst du hast die Qual der Wahl und ich kann mich nicht entscheiden, was ich dir sagen könnte... - weil fast alle Inseln seinen Reiz haben!:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von snowy
04.03.2011, 19:25

Danke für deine ausführliche Antwort. Das macht mir die Wahl nicht gerade leichter :-) aber mit deinen Infos kann ich schon mal eine Menge anfangen.

0
Kommentar von snowy
07.03.2011, 22:35

So, wir werden im November für 10 Tage nach La Gomera reisen freu Danke für Hilfe :-)

0
oder:

Alle Inseln habe ihren eigenen Reiz. Am natürlichsten und noch nicht touristisch überlaufen aber nur die Westinseln La Palma, La Gomera und El Hierro. Die Vielfalt der Natur, vom Hochgebirge über subtropische Wälder mit einer überwältigenden Botanik bis hin zu kleinen Stränden, aber nur La Palma. Hier lebe ich seit über 15 Jahren und bin immer noch faziniert von der Vielfalt. Die ruhigste und naturbelassenste Insel ist aber meiner Meinung nach die kleinste Kanareninsel El Hierro. Auch wenn die Anreise etwas schwierig ist, wirst Du durch fantastische Ausblicke, atemberaubende Steilküsten und kleine liebevoll gestaltete Badebuchten dafür mehr als entschädigt. Über El Hierro habe ich ein Buch geschrieben, wenn Du Lust hast schaue auf www.elhierro-buch.de . Auch kommst Du hier noch am meisten in Kontakt mit den Insulanern. Egal welche Westinsel Du auch wählst, Wandern, Radfahren und Baden ist überall möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von moglisreisen
05.03.2011, 19:36

Da bekommt man Fernweh..., schöne Homepage! Wünsche viel Erfolg für dein Buchprojekt!

0
Kommentar von rfsupport
07.03.2011, 14:18

Liebe/r Lapalma1,

bitte achte in Zukunft darauf, dass Eigenwerbung auf reisefrage.net nicht erlaubt ist. Deine Beiträge müssen sonst gelöscht werden.

Herzliche Grüße,

Caro vom reisefrage.net-Support

0
La Palma, weil...

die Insel so vileseitig ist. Schwarze Strände und Mondlanschaften aber auch Kiefernwälder und Lorbeerwälder, die teilweise an einen Regenwald einnern. Nicht umsonst wird die Insel La Isla verde genannt. Für Naturliebhaber ist die Insel ideal, genauso zum wandern. Mittlerweile wird der Tourismus zwar mehr, aber es ist zu keiner Zeit überlaufen und an vielen Oren noch sehr ursprünglich. Bei den Unterkünften findet du alles, von schönen Hotels bis hin zu kleinen Hütten im Hinterland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
La Palma, weil...

ich selbst auf dieser Insel Teile des Jahres verbringe und die Mischung von traumhafter, sehr vielfaeltiger Natur und ruhiger Zivilisation mit viel Gemuetlichkeit sehr schaetze...die Hoehenunterschiede von 0 auf 2500 Meter bieten viele verschiedene Klimazonen und Vegetationsstufen an, das Wandernetz ist sehr gut ausgebaut...es gibt wunderbare urspruengliche Unterkuenfte fern von der Welt wie EL CORTIJO in Garafia (siehe www.la-palma-canarias.com)...gerne mich auch direkt und persoenlich befragen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rfsupport
07.03.2011, 14:11

Liebe/r Parrandier,

bitte achte in Zukunft darauf, dass Eigenwerbung auf reisefrage.net nicht erlaubt ist. Deine Beiträge müssen sonst gelöscht werden.

Viele Grüße,

Caro vom Support

0
oder:

Für mich gar keine Frage: Fahr auf jeden Fall nach El Hierro! Ist zwar etwas umständlich, dahin zu kommen, aber für ein paar Euro Aufpreis bist du auch schnell mit nem kleinen Flieger von Teneriffa da.

Die Insel ist wirklich anders. Hier wird versucht, den ursprünglichen Charm zu bewahren - große Hotelkomplexe gibt es nicht. Landwirtschaft ist noch ein wichtiger Wirtschaftlicher Faktor, alles wird auf Nachhaltigkeit gemacht.

Aber hier sehr wichtig: Mietwagen nehmen! Öffentliche Verkehrsmittel sind aufgrund des geringen Tourismusaufkommens ehr selten anzutreffen ;-)

Eine Kurzübersicht zu den anderen Inseln könntest Du Dir auch nochmal auf www.kanarischeinseln.net verschaffen, aber ich denke, El Hierro ist wirklich optimal für dich! Oder gab es einen Grund, warum die für dich direkt rausgefallen ist (weil du sie oben nicht aufführst)?

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
La Gomera, weil...

Zunächst möchte ich ja nicht meckern, aber La Graciosa gehört zu den Azoren, nicht zu den Kanaren. Natur, Wandern, Radfahren und ein wenig Baden hört sich für mich an, als ob ihr im Valle Gran Rey auf La Gomera gut aufgehoben sein könntet. Lanzarote ist zum Baden besser geeignet, aber Radfahren auf Lanzarote ist wohl nicht so schön, denn die Insel ist weit weniger grün als La Gomera. Zugegeben, mit dem Rad aus dem Valle raus, dauert es seine Zeit, weil es steil hoch geht, aber zum Wandern ist es dort prima.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von snowy
08.03.2011, 15:36

Auch die Kanaren haben einen Inseln mit dem Namen La Graciosa.

0
La Gomera, weil...

....weil Du dort alles findest, was Du Dir vorstellst und weil La Gomera zumindest auf mich eine Faszination ausübt(e).

Zum Wandern optimal und es gibt wider der häufigen Annahme auch Strände zum Baden. Der schönste ist für mich der bei Hermigua gewesen.

Achte beim Baden aber unbedingt auf die Strömung, austoben solltest Du Dich besser beim Biken oder wandern, was ebenfalls gut dort möglich ist.

Ja und das Essen hast Du Dir beim Aktivurlaub jedenfalls schon verdient, es mangelt nicht an urigen Lokalen, besonders oft war ich in der Casa Creativa:

http://www.gomeralive.de/la-gomera-unterkuenfte/nach-regionen/im-norden/in-hermigua/ferienwohnungen/casa-creativa/restaurant.html

dort in der Nähe dort habe ich auch gewohnt, allerdings privat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
oder:

Hallo,

eigentlich La Palma und Teneriffa, aber das hängt nun mal von den eigenen Interessen ab. Teneriffa wegen der Botanik, La Palma wegen der Landschaft und den Wandermöglichkeiten, wobei die Botanik auch genial ist. Die kanarischen Lorbeerwälder sind einRelikt aus der Tertiärzeit, wirklich etwas besonderes- so etwas gibt es z.B. in Südamerika auch, ist aber etwas weiter weg. Weiterhin sind La Gomera und El Hierro relativ ursprünglich, jedoch ist der ganze Archipel inzwischen vom Tourismus als entdeckt anzusehen, das bleibt natürlich nicht ohne Konsequenzen. Geht wohl eher um Reisezeit und Reisegewohnheiten und das ist die wirklich individuelle Möglichkeit, die Horizonte eröffnet. Auf Teneriffa muss man sich ja nicht an den Hotspots tummeln, die Insel ist groß genug.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
La Palma, weil...

Für mich ist das ganz klar La Palma. Laut unesco sogar neben Bora Bora und Jamica eine der 3 schönsten Inseln Weltweit. Ursprünglich ist allerdings auch La Gomera, belegt bei meiner Hitliste Platz 2.

Vor Lanzarote sehe ich persönlich noch El Hierro auch wenn da die Anreise etwas umständlicher ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
La Palma, weil...

La Palma ist bestimmt nicht so ursprünglich wie Gomera, aber ich finde, dies ist die schönste Insel. So viel grün, der Berg/Vulkan, die Wanderwege...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
La Gomera, weil...

... gibt es denn gar keine Hippies hier...? ;-) die von La Gomera schwärmen? Dann mach ich das mal:"Die Landschaft von La Gomera ist sehr vielfältig: Karge Berge und vegetationsreiche Küstenstreifen, Plantagen, fruchtbare Täler und undurchdringliche Waldgebiete im zentralen Hochland kann der Naturliebhaber hier für sich entdecken." Aber keine Angst ;-) " Seit den 80er Jahren entwickelte sich das "Tal des Großen Königs" vom Treffpunkt der Flower- Power- Generation zum touristischen Zentrum von La Gomera." Also, ich liebe die Insel! - lies doch hier weiter: www.lagomera.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
La Palma, weil...

Mir gefällt La Palma am besten. Man hat dort viele Unternehmungsmöglichkeiten, trotzdem ist die Insel nicht überlaufen und touristisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lanzarote, weil...

Unbedingt Lanzarote! Mein Cousin fährt dort immer zum Radeln hin - Info: erra-atlantica.com/rad.ht Im Südwesten der Kanarischen Insel Lanzarote befindet sich der Nationalpark Timanfaya, die 51 Quadratkilometer großen Lavafelder sind super zum Radeln, da kannst du Tage verbringen. Besonders haben mir die Vulkane gefallen und die Hitze die man super zum grillen benutzen kann ;-) und die Strände sind auch schön ruhig, ich denke, die Insel wird dir gefallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lanzarote, weil...

Von deiner Liste empfehle ich Lanzarote, weil es dort schwarze Strände gibt, wunderschöne kleine Häfen, sehr viel Kunst von Cesar Manrique("César Manrique ist wohl der bekannteste Sohn der kanarischen Insel Lanzarote. Mit viel Engagement und Liebe prägte er das Erscheinungsbild "seiner" Insel aktiv mit. Kaum jemand war so sehr mit seiner Heimat verbunden wie er......" - weiterlesen, hier: www.cesar-manrique.de ) und den sehr sehenswerten National Park Timanfaya. Lanzarote lohnt sich definitiv! 8-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?