Welche der kanarischen Inseln ist am schönsten und noch ursprünglich?

Das Ergebnis basiert auf 14 Abstimmungen

La Palma, weil... 35%
oder: 28%
La Gomera, weil... 21%
Lanzarote, weil... 14%
La Graciosa, weil... 0%

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
oder:

Hallo Snowy,

inressant, wie das jeder ganz anders wahr nimmt (was auch gut so ist). Ich finde Lanzarote mit die unspektakulärste Insel der Kanaren.

La Palma ist toll. Ich denke, dass diese Insel die ursprünglichste ist (was auch an den Preisen erkennbar ist; Flüge + nette Unterkunft.

La Gomera ist ganz fantastisch, weil ich finde, dass diese Insel die meisten Gesichter hat. Da kannst du im Regenwald wandern gehen, überhaupt ist die Natur dort grandios, kannst dich am schwarzen, aber auch am weißen Sandstrand aalen, hast Kultur. Würde ich unbedingt mit in die engere Wahl nehmen. Aber auch die Nachbarinsel El Hiero könnte was für dich sein. Die Schwesterninsel hat einsame Natur, alles noch längst nicht so überlaufen. Meine Mutter war dort Radfahren und kam völlig begeistert wieder.

Ich glaube nur noch ursprünglicher ist La Graciosa ("die Anmutige"). Du weiß ich wollte ja auch schon dagewesen sein...;-) La Graciosa hat im Prinzip noch gar keinen Tourismus. Alle touristischen Einrichtungen konnten bisher erfolgreich von der Bevölkerung abgewendet werden. Die Insel muß tolle, unberührte Strände haben und alles muß noch sehr authentisch sein, wie man es nur noch selten hier in der Umgebung erlebt. Es gibt zwei Hauptorte, in denen wenige Pensionen und einige Appartments sind. Einfach mal googeln. Ich weiß nicht, ob diese Insel nicht zu einsam ist für einen zweiwöchigen Urlaub. Wenn du sowieso mit dem Gedanken spielst, nach Lanzarote zu fliegen, könntest du ja La Graciosa wunderbar verbinden. Die überfahrt von Lanzarote dauert lediglich eine halbe Stunde. So hatten wir das jedenfalls geplant.

Ansonsten möchte ich noch schreiben, dass man auch auf Gran Canaria und Teneriffa - man glaubt es kaum - jeweils im Norden tolle Wanderungen inmitten einer atemberaubenden Natür machen kann. Wir waren völlig verzückt von beiden Inseln.

Also, meine Empfehlung: Hmmmm, sehr schwierig!;-) Die Kombi Lanzarote/La Graciosa oder La Gomera, aber auch Gran Canaria oder El Herio (wobei man die Insel auch gut mit La Gomera kombinieren kann)... Du siehst du hast die Qual der Wahl und ich kann mich nicht entscheiden, was ich dir sagen könnte... - weil fast alle Inseln seinen Reiz haben!:-)

Danke für deine ausführliche Antwort. Das macht mir die Wahl nicht gerade leichter :-) aber mit deinen Infos kann ich schon mal eine Menge anfangen.

0

So, wir werden im November für 10 Tage nach La Gomera reisen freu Danke für Hilfe :-)

0
@snowy

Wow, gute Entscheidung! Und ich bin (fast) sicher, du wirst begeistert sein!:-)

0
Lanzarote, weil...

Von deiner Liste empfehle ich Lanzarote, weil es dort schwarze Strände gibt, wunderschöne kleine Häfen, sehr viel Kunst von Cesar Manrique("César Manrique ist wohl der bekannteste Sohn der kanarischen Insel Lanzarote. Mit viel Engagement und Liebe prägte er das Erscheinungsbild "seiner" Insel aktiv mit. Kaum jemand war so sehr mit seiner Heimat verbunden wie er......" - weiterlesen, hier: www.cesar-manrique.de ) und den sehr sehenswerten National Park Timanfaya. Lanzarote lohnt sich definitiv! 8-)

http://www.youtube.com/watch?v=yUgkCJ2Cyog
La Palma, weil...

die Insel so vileseitig ist. Schwarze Strände und Mondlanschaften aber auch Kiefernwälder und Lorbeerwälder, die teilweise an einen Regenwald einnern. Nicht umsonst wird die Insel La Isla verde genannt. Für Naturliebhaber ist die Insel ideal, genauso zum wandern. Mittlerweile wird der Tourismus zwar mehr, aber es ist zu keiner Zeit überlaufen und an vielen Oren noch sehr ursprünglich. Bei den Unterkünften findet du alles, von schönen Hotels bis hin zu kleinen Hütten im Hinterland.

Was möchtest Du wissen?