Welche Besonderheiten der katalanischen Sprache sollte ich mir für meine Reise aneignen?

2 Antworten

Falls du auch Französisch kannst, würde ich dir raten, in Katalonien lieber Französisch als Kastilisch (Spanisch) zu sprechen. Du findest damit mehr Sympathie und die meisten Katalanen verstehen und sprechen es auch. Das Spanische wurde ihnen zu viele Jahre zwangsweise übergestülpt; die Vorbehalte gegenüber allem, was aus Madrid kommt, sind groß.

Es ist in Katalonien nicht nötig katalanisch zu sprechen, denn die Katalanen müssen ja auch alle Spanisch können, auch wenn sie da manchmal rumzicken ;-)

Einfach nur ein bißchen katalanisch zu können ist nicht so einfach würde ich sagen, denn es ist ja eine komplett eigene Sprache, so wie sich z.b. deutsch und niederländisch unterscheiden.

Da man in Katalonien mittlerweile sogar bei McDonalds & Co. teilweise nur noch Soeisekarten auf Katalanisch sieht, hilft es natürlich schon da ein bißchen was zu verstehen.

Ich würde mir einen Reiseführer mitnehmen in dem ein paar Vokalbeln drin sind z.B. Marco Polo Costa Brava falls Du dahin fährst, vor allem damit du die geschriebenen Wörter verstehst.

Einige Sachen kann man leicht ableiten wie salida/sortida (Ausfahrt,Ausgang) puente/pont (Brücke) fuente/font (Brunnen) cruz/creu (Kreuz) aber vieles hört sich auch komplett anders an.

Fazit: Bei aller Liebe zum Land bzw. zu der Region, aber wenn man sich als deutscher Touris bemüht spanisch zu sprechen (schließlich gehört Katalonien zu Spanien) und dann teilweise von einigen arroganten Katalanen ignoriert wird, obwohl sie einen verstehen, würde ich mir nicht allzu viel Mühe geben auch noch katalanisch zu sprechen.

Was möchtest Du wissen?