Welche amerikanische Stadt ist geschichtsträchtig?

2 Antworten

Wenn man sich damit abfindet, dass der Begriff "Geschichte" in Nordamerika eine andere Bedeutung hat als in Europa, dann ist neben Boston auch Philadelphia zu empfehlen. Das ist der Ort, der für die Amerikaner mit der Erlangung ihrer Unabhängigkeit in Verbindung gebracht wird und deswegen für das Land große geschichtliche Bedeutung hat.

Der älteste kontinuierlich besiedelte Ort ist St. Augustine in Florida, geschichtlich bedeutsam sind daneben natürlich die Schlachtfelder des Bürgerkriegs, vor allem in Virginia, wo es mit Jamestown und Wiliamsburg auch den Ort der ersten Kolonie und die erste Hauptstadt dieser Kolonie zu besichtigen gibt.

Eine weitere Stadt mit einer - für die USA - relativ langen Geschichte ist New Orleans. Die Stadt wurde stark durch die Franzosen, von denen sie auch gegründet wurde, geprägt. Im Umland leben noch die Cajuns, Französisch (ein etwas eigenartiges Französisch allerdings) sprechende Amerikaner. Was einzelne Sehenswürdigkeiten angeht, bin ich leider nicht genau informiert, was nach den verheerenden Verwüstungen durch den Hurrican Katrina schon wieder vollständig renoviert wurde.

Mein möglicher Reiseplan mit Interrail

Hallo,

ich plane eine Zugreise durch Europa mit Interrail und nachdem ich meinen Plan etwas konkretisiert habe, hätte ich da noch ein paar Fragen:

  1. Lohnt sich Interrail bei meiner Route ? Ich frage, weil man ja auch manchmal draufzahlen muss und somit die Spontanität vielleicht nicht gegeben ist und preislich weiß ich auch nicht, wie sich Einzelkarten zu Interrail gegenüberstehen.

  2. Wie mache ich das z.b. in Budapest mit der Währung ? Ich plane nicht, eine Geldkarte mitzunehmen, sondern nur Bares, sicher verstaut. Werde nur mit Rucksack reisen.

  3. Findet Ihr, dass mein Zeitplan genug ist, um die wichtigsten Dinge zu erleben ? Natürlich kann man das Leben einer einzelnen Stadt nicht richtig erleben, aber es geht mir darum die Städte einfach zu sehen, genau angucken kann man sich eine Stadt, die gefällt, ja immer noch später. Ich plane auch nicht in Clubs zu gehen. Es geht mir nur darum, etwas zu sehen.

Hier der Plan ( Wollte eigentlich erst 2013 los, aber habe mich entschieden, es Ende Dezember über Silvester anzugehen, falls ich es durhziehe ): Köln-Berlin-Dresden-Prag-Budapest-Wien-Venedig-Florenz-Rom-Pisa-Mailand-Zürich-Paris-Brügge-Köln

Pisa und Mailand sind nur kurze Zwischenstationen zum Füße vertreten. Geplant ist der 22 Tage Pass. Genaue Planung und Startdatum weiß ich noch nicht. Bin noch unsicher, wo ich mir Silvester "anschaue". Grob geplant sind 1 1/2 Tage pro Stadt und dann Nachmittags in die Nächste bis Abends und eine Schlafmöglichkeit suchen oder aber Nachtzug nehmen und länger bleiben. Natürlich würde ich in manchen Städten mehrere Tage bleiben, aber das plane ich noch. So wie ich es gerechnet habe, könnte ich also in ein paar Städten wirklich doppelt so lange bleiben, wie in anderen.

Danke für alle Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?