Weiß jemand warum es in Mexiko keine weiblichen Mariachi gibt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mariachis als Begleitung für eine weibliche Stimme gab es schon immer, weibliche Mariachis als solches ist etwas neues. Althergebracht haben die Damen zwar als Star gesungen, nicht aber "nur einfach" Musik gemacht. Die Mariachis hatten auch kein grosses Ansehen, da wäre eine Frau nicht adäquat gewesen. Ich war mal an einem Wochenende mit einer Truppe Charros unterwegs (Rodeo-Reiter - im Gegensatz zu USA ist das mexikanisch Rodeo ein sehr teures Hobby der besseren Gesellschaft). Es spielten natürlich Mariachis und nach dem Rodeo (charreada) wurden alle von der kleinen Stadt ins Bürgerhaus zum Essen eingeladen. Wieder spielten die Mariachis, bekamen dann auch was zu Essen und assen im Stehen. Als wir fragten warum sie sich nicht setzen - es hatte leere Tische - bekamen wir mit erstauntem Gesicht zur Antwort "aber das sind doch nur Mariachis - und wir sind charros, da können die sich nicht einfach setzen!!!"

Die von tintoretto genannten Anzüge sind schon sehr alt und werden von den Damen auch als Reitkleid getragen.

Das Wort Mariachi kommt übrigens aus der Zeit als die Franzosen in Mexiko waren, die Musik spielte zu den Hochzeiten auf, französich marriage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt sie!

Zum Beispiel die Violonistin Rosa Quirino (1891-1969), die Sängerin Irma Vila.

Seit Jahrzehnten sogar werden gemischte und rein weibliche Mariachigruppen häufiger, diese tragen heute Anzüge mit langen Röcken, die mit ihren Stickereien und Beschlägen an die Anzüge ihrer männlichen Kollegen angelehnt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roetli
30.08.2011, 19:51

DH!

0

Was möchtest Du wissen?