Weinorte am Bodensee in Deutschland?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Richtig ist, dass sich der Weinbau am Bodensee stark reduzierte aber mit Qualitätsweinen durchaus auch wieder im Kommen ist. Im Vergleich zum Rheintal ist dies natürlich dennoch eher "bescheiden", was Flächen anlangt.

Im Landkreis Konstanz findest Du aber z.B. einige Hektar Rebflächen mit einer Reihe vorwiegend kleinerer Betriebe. Z. B. auf der Reichenau, am Hohentwiel (höchster Weinberg Deutschlands!) mit Staatsweingut oder daneben am Elisabethenberg das Weingut Vollmeyer. Angebaut werden Weißweine wie Müller-Thurgau aber auch Dornfelder etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann da auch Meersburg empfehlen, hat ein ganz nettes Weingut auf einem Hügelchen von welchem aus man einen fantastischen Blick auf den Hafen und die Uferpromenade hat. Dort kann man auch essen und rundherum ist es super schön, ist ein ganz altes Gebäude. Google doch mal "Wein Meersburg". Generell empfiehlt sich ein Besuch in Meersburg immer - die romantischste Stadt am Bodensee :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du auf der schweizer Seite nach Stein am Rhein von Konstanz aus fährst, kommst du z.B. an dem wohlbekannten Weinanbaugebiet Müller/Thurgau vorbei, bzw. hindurch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tauss
16.02.2012, 09:19

Zur Vermeidung von Missverständnissen sollte man allerdings sagen, dass Müller-Thurgau eine Rebsorte ist, die überall (zwischenzeitlich sogar in Italien) angebaut wird. In Thurgau gibt es daher auch Müller-Thurgau (benannt nach dem gleichnamigen Weinforscher Prof. Müller :) Da aber ausdrücklich nach dem baden-württ. Bodenseewein gefragt war, will ich auf die schweizerische Seite hier nicht im Detail eingehen. In der Schweiz wird allerdings auf die WEINBEZEICHNUNG M-T heute weitgehend verzichtet.

0

Was möchtest Du wissen?