Weihnachtsmärkte in Bayern?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In München ist der Weihnachtsmarkt des Tollwood-Festivals sehr sehenswert: "In den Marktzelten »Bazar« und »Mercato« sowie im Freigelände kann man den Kunsthandwerkern über die Schulter schauen. Beim Flanieren findet jeder ein passendes Weihnachtsgeschenk, für andere oder aber auch für sich selbst. Es hat eine lange Tradition, dass der Tollwood-Markt viele Waren aus aller Welt und damit auch aus sogenannten Entwicklungsländern offeriert. Gemeinsam mit den Ausstellern des Marktes setzt Tollwood sich dafür ein, das Angebot von fair gehandelten kontinuierlich zu steigern......." hier kannst du mal schauen:www.tollwood.de/winterfestival-2012/markt-gastronomie

Ich finde den Weihnachtsmarkt auf Schloss Kaltenberg mit am Schönsten.

Im Sommer finden dort die Kaltenberger Ritterturniere statt, im Winter wird ein toller, ursprünglicher Weihnachtsmarkt aufgebaut mit traditionellem Handwerk, besonderen Schmankerl und viel Programm für die Kinder. Man findet hier noch wirklich schöne Geschenkideen, nicht nur den immergleichen teuren Krimskrams, (nimmt finde ich sogar am Tollwood schon Überhand).

Der Weihnachtsmarkt kostet 4 Euro Eintritt, inkl. einem Gutschein für einen Glühwein für 1 €. Leider hat der Markt dieses Jahr nur noch Freitag bis Sonntag (14. - 17.12.) geöffnet.

hier mehr Infos: http://www.kaltenberger-adventsmarkt.de/index.html

Also, der Klassiker schlechthin ist natürlich der Nürnberger Christkindlesmarkt, welcher aber auch ziemlich überlaufen ist. Auch empfehlenswert sind die Waldweihnachtsmärkte im Bayerischen Wald. Doch der meiner Meinung nach schönste Weihnachtsmarkt ist in Rothenburg ob der Tauber zu finden. Im Kern der mittelalterlichen Stadt lässt es sich wunderbar dahinschlendern. Das Ambiente ist mit keinem anderen Weihnachtsmarkt vergleichbar.

Ist was dran, an dem Tip mit Rothenburg. Man kann aber auch zuweilen glauben, man ist auf dem Christkindlmarkt in Seoul gelandet ;-)

0

Hallo chatburn,

ich finde den romantischen Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis in Regensburg sehr schön. Die Kulisse ist echt beeindruckend und der Markt selbst sehr gemütlich.

Besonders erwähnenswert finde ich die traditionellen Handwerker (Drechsler, Schmied, Kerzenzieher, Krippenbauer, Wollefilzer, Herrgottsschnitzer, Korbflechter, Töpfer, Bürsten- und Besenbinder, etc.), die vor den Augen der Besucher ihre Waren produzieren und direkt verkaufen. Sogar ein Hutmacher zeigt sein Können.

Auch das Speisenangebot hebt sich vom „normalen“ Weihnachtsmarkt ab. Wer schon mal in der Region war, weiß, wie gut man dort bayerisch essen kann. :-) Das spiegelt sich 1:1 auf dem Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis wider.

Leider kostet der Weihnachtsmarkt Eintritt. Ich war jetzt schon ein paar Mal dort und muss aber sagen, dass der Weihnachtsmarkt jeden Cent wert ist!

Und unermüdlich empfehle ich den pink chrismas im Münchner Glockenbachviertel. Als bekennender Nicht-Weihnachtsfreund finde ich das Spektakel gut.

Fotos gibts auch http://www.pink-christmas.de/

München Marienplatz :)

Fotos findeste im Internet zu genüge ;)

Was möchtest Du wissen?