Waterloo- historisch sehenswert?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich finde, es ist ein netter Stopp, wenn man von Süden aus auf einem Roadtrip nach Brüssel ist. Kurz mal ran fahren und Beine vertreten. macht dort Spaß.

Ein großer Erdhügel mit einem über 30 Tonnen schweren Löwen erinnert in Braine l'Alleud nahe Waterloo an die Schlacht, bei der Prinz von Oranien, Willhelm der II. fiel. Zugleich war dies der Ort, wo die Alliierten Napoleon besiegten.

Das Monument ist aufgrund seiner Größe sehr eindrucksvoll, allerdings auch teuer. €9,-- um den Wall hochzuklettern. Da lohnt es sich mehr, einen Spaziergang rund um das Areal zu wagen. Auf vielen Schautafeln lässt sich die Schlacht nacherleben und erkennen, wo welche Truppen einst gekämpft hatten. Außerdem kann man so den "Löwenhügel" einfach und schön aus allen Richtungen betrachten. Coole Tipps dazu habe ich auf dem Blogbeitrag: http://www.planative.net/warum-napoleons-letzte-schlacht-kein-waterloo-war/ entdeckt.

Was wirklich sehenswert ist, ist das Waterloo Panorama im Visitor Center, allerdings gibt's dazu auf YouTube auch ein Video, welches das Panorama ersichtlich macht.

Auf dem Schlachtfeld gibt es mehrere Denkmäler, einen Rundbau mit einem Panoramagemälde und ein Wachsfigurenmuseum, in dem Szenen der Schlacht nachgestellt sind. Aber ich finde, es gibt in Belgien wesentlich interessantere Dinge zu sehen als diese - es sei denn, es bedeutet dir viel, auf historischem Boden zu stehen. ;)

Was möchtest Du wissen?