Was zur Malariaprophylaxe zu empfehlen?

7 Antworten

Eine medikamentoese Vorbeugung gegen Malaria macht man heute eigentlich nur noch, wenn man in "Malariagebiete" ohne ausreichende medizinische Versorgung reist. Solche Gebiete sind heutzutage ziemlich selten, in Afrika duerfte es aber durchaus noch ein paar geben.

Es kommt jetzt also darauf an, wo genau du hin reisen wirst und welche Malariaart(en) dort auftreten. Auch die Jahreszeit kann eine Rolle spielen. Selbst wenn in den von dir zu bereisenden Gebieten eine medikamenttoese Vorbeugung angeraten sein sollte (weil eben keine ausreichende medizinische Versorgung gewaehrleistet bzw. nicht innerhalb von 48 Stunden erreichbar ist), kommt es immer noch darauf an, vor welche(n) Malariaart(en) du dich ueberhaupt schuetzen musst.

Hier wurden ja schon einige Antworten geschrieben, ich würde mich da auch mal bei einem Tropenmediziner schlau machen in diesem Fall, oder eben bei einem Arzt der sich auch "Reisen" spezialisiert hat. Hier wurde das Mittel Doxycyclin genannt, fraglich ob das so sinnvoll ist. Infos: http://www.holland-apotheke.com/doxycyclin/ Ich denke die Frage ist einfach zu kompliziert um sie hier genau beantworten zu können, da viele Faktoren wichtig sind, um so eine Frage richtig beantworten zu können.

Du schreibst ganz allgemein, dass du nach Afrika in Urlaub gehst. Wichtig ist hierzu auch wo du bist, also in welchem Land dort und was willst du vor Ort unternehmen z.B. Safari oder ähnliches. 

Ich empfehle dir wenn möglich, eine Beratung durch ein in deiner Nähe befindliches Tropeninstitut. Kannst du im Internet herausfinden! Du kannst das auch telefonisch erledigen, sie sind nach meiner Erfahrung sehr freundlich und hilfsbereit. Es wird dir auch nur das wirklich notwendige an Vorsorge empfohlen. Manche anderen Ärzte empfehlen da auch gerne schon mal etwas mehr (Privatleistung).

Einen guten Reisemediziner würde ich als 2.Möglichkeit empfehlen. 


Vergessen habe ich zu erwähnen, du solltest besonderst am Abend lange Hosen und lange Ärmel tragen. Ein gutes Mückenschutzmittel wäre nicht verkehrt, gibt es auch ökomässig in Apotheken, vielleicht auch Drogerien.

Lass dich einfach mal beraten und/oder schau mal bei Ökozeitschriften nach, dort werden auch gute Produkte empfohlen. 

1
@ManiH

Nur abends lange Hosen und lange Aermel schuetzt zwar ein wenig vor Malaria, nicht aber auch vor Dengue. Die Dengue Uebetrtraegermuecken sind naemlich auch tagsueber aktiv und Dengue duerfte inzwischen auch ein weit groesseres Uebel als Malaria sein.

2

Was möchtest Du wissen?