Was tun, wenn der Grizzly plötzlich vor einem steht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Angriffe von Bären finden äußerst selten statt. Trotzdem gibt es einige Dinge zu beachten, gerade wenn man ein Lager aufgebaut hat und im Freien übernachten möchte. 1.Beschränke Essensgerüche im Lager auf ein Minimum. Lebensmittelgerüche können Bären zum Lager locken, daher folgende Vorsichtsmaßnahmen treffen: * Bringe kein besonders geruchsintensives Essen, wie z. B. Fisch in Konservendosen mit. * Packe die Lebensmittel in luftdichte Behälter, wie verschließbare Plastikbeutel oder Kunststoffdosen. 2.Sämtliche Nahrung sollte abends mindestens 100 Meter vom Lagerplatz entfernt gelagert werden. *Wenn du kannst, hänge die Nahrung in einen Baum. *Nimm kein Essen mit ins Zelt. 3. Überrasche einen Bären nicht. Die meisten Bären werden dir aus dem Weg gehen, wenn sie wissen, dass du kommst. Wachsamkeit ist besonders geboten, wenn die Sicht eingeschränkt ist. 4. Nähere dich einem Bären nicht. Sollte es trotzdem passieren, dass der Bär genau vor dir steht, dann hilft wohl nur noch das Pfefferspray. Allerdings solltest du auf die Windrichtung achten, denn sonst hast du das Spray im Gesicht und das könnte dann wirklich böse enden. Aber wie gesagt, Angriffe von Grizzlys sind äußerst selten und wirklich nur in Gebieten möglich, in denen auch viele Bären leben.

Catgirl 24.02.2009, 09:17

Vielen Dank für Euere ausführlichen Infos! Die haben mir schon sehr geholfen und mir ein wenig die Angst vor dem Ernstfall genommen!

0

Super Antwort von Wilhelm! Denn meist sind es die Touristen schuld, die die Bären anlocken! Ansonsten würde ich versuchen, dass du dich ruhig verhälst ( soweit das geht). Vor einer Wanderung würde ich mir auch immer die Notfallnummern von einem Ranger geben lassen!!! Außerdem kann der dich zuvor auch noch über Notfallverhalten aufklären!

In Deutschland hies es immer Sei Leise dass man das Wild sehen kann. Hier auf einer Wanderung oder auch beim Campen ist es eher empfehlenswert Laerm zu machen als zu ruhig zu sein. Erstens hauen die meisten Viecher dann schon ab bevor du sie ueberhaupt zu Gesicht bekommst und du beugst unliebsamen Ueberaschungen vor. Ich hatte hier in Kamloops Baerenspuren in meinem Garten hinterm Haus aber zum Glueck ist meine Muelltonne baerensicher. DIe suchen einfach nach allem was fressbar ist.

Auch wenn DU dein Zelt aufbaust untersuche voher die Umgebung des Zeltes nach Essensresten und so von eventuellen Vorgaengern die dort Ihrerseits etwas zurueckgelassen haben koennten. Wenn DU eine Wanderung planst erkundige dich bei den Rangern des PArks oder der Polizei ob es Warnungen gibt. Hinterlasse immer eine Route der Strecke wo du hin moechtest. Wenn Du einer Rangerstation gesagt hast wohin du gehst, dann melde dich dort auch wieder wenn Du zurueck bist, das ist hoeflich und erpart dir die Kosten einer Suchaktion :)

Ansonsten Beware of the Bear :)

Liebe Gruesse aus BC Dieter

Was möchtest Du wissen?