Was sollte man in Nordirland neben Belfast auf jeden Fall gesehen haben?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Giant's Causeway ist wirklich ein Muss - und anschließend in der Bushmills Distille eine Führung. :-)

Hier findest Du weitere Nordirland-Tipps, allerdings nicht auf die großen Dinge bezogen, sondern auf einige schöne Kleinigkeiten: http://www.reisefrage.net/tipp/nordirland-ein-paar-ganz-spezielle-plaetze

Den Giant's Causeway, an der Nordküste, etwa 50 Meilen von Belfast, solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Es handelt sich zwar "nur" um eine Ansammlung von Steinen, aber um eine sehr beeindruckende. Ihr könntet den Weg so wählen, dass ihr am Lough Neagh, dem größten Binnensee der gesamten Britischen Inseln vorbeikommt. See und Giant's Causeway sind der Sage nach vom gleichen Riesen, Fiann Mac Cumhaill, erschaffen worden.

Neben dem Giant's Causeway kann ich noch folgendes empfehlen: (London)Derry ist allein schon wegen der geschichtlichen Komponente als Brennpunkt des Nordirland-Konflikts interessant, hat auch eine ganz nette Altstadt. Geographisch (allerdings nicht politisch) zählt auch das County Donegal zu Nordirland - landschaftlich ganz toll, mit einigen der schönsten Sandstränden Irlands und wilder Berglandschaft, insbesondere auf der Halbinsel Inishowen. Einen weiteren Abstecher in die Republik lohnt das County Louth, hier kann ich Carlingford und die Cooley Peninsula empfehlen.

Wer kennt sich in Belfast aus - ist es eine Reise wert?

Ich überlege, ob ich mit meiner Freundin Ostern nach Irland fahre - das wollten wir schon ewig - und ob wir in Dublin oder in Belfast auf Hotelsuche gehen. Was meint ihr - Belfast ist doch schon eine Weile sicher? Wir können wohl ohne Bedenken hinfahren, aber ist es auch sehenswert? Darüber hat man ja in den letzten Jahren nicht viel gehört - könnt ihr uns Belfast für eine Reise empfehlen?

...zur Frage

Reiseveranstalter verschiebt Reisedaten/ Flugdaten um einen Tag nach hinten, darf er das?

Hallo zusammen, ich habe vor ein paar Tagen von meinem Reiseveranstalter Bescheid bekommen, dass sich bezüglich unserer Flugtage etwas geändert hätte und bin beinahe aus den Socken geflogen. In dem Brief wird geschrieben:" Wir möchten Sie vor Beginn ihrer Reise über eine Flugänderung informieren, Grund dafür ist, dass die ausführende Airline aus organisatorischen Gründen eine Fluganpassung vorgenommen hat."

Geplant war der 24.09-01.10. jetzt ist es der 25.09.-02.10. dazu kommt noch, dass jetzt aus dem Brief klar wird, dass wir keinen Direktflug haben, sondern auch noch auf beiden Flügen mit Zwischenlandung und mehreren Stunden Aufenthalt haben. Klar, ist dieser eine Tag nicht viel, aber am jetzigen Rückflugtag bin ich auf einer Hochzeit wo ich Trauzeugin bin. Wir haben damals ganz bewusst den Urlaub so gelegt, dass wir pünktlich zurück sind. Meine Frage ist jetzt, kann ich den Urlaub ohne weitere Kosten aufgrund dieser Änderung stornieren? Im schreiben geht diesbezüglich nichts hervor, oder sonstiges. Ich soll dieses entschuldigen und sie hoffen, dass mir bzw uns keine Unannehmlichkeiten entstehen. Ich seh es irgendwie nicht ein, 20% des Reisepreises als Verlust in Kauf zu nehmen, wegen einer doofen Airline. Kann mir diesbezüglich jemand guten Rat geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?