Was sollte man gegen Höhenkrankheit nach La Paz mitnehmen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ob es etwas gibt, was man mitbringen kann, weiss ich nicht; was aber erstaunlich gut gegen die Höhenkrankheit wirkt, ist das Kauen von Cocablättern oder das Trinken von Coca-Tee. In Peru gab es das allerorten frei zu kaufen, schätze, dass es in Bolivien ähnlich ist, da die "Coca-Kultur" dort genauso traditionell ist.

Wir haben das in Peru selbst erlebt: Auf 4.500 m wurde uns allen etwas schwummrig, der Jüngste (11) musste sich auch übergeben. Als wir in einer Bar am Straßenrand einkehrten und Coca-Tee tranken, waren die Effekte schlagartig verschwunden, auch beim Kleinen. Wir kauften dann einen Beutel Cocablätter und kauten sie immer wieder.

Hallo,

ich würde mich, wenn es die Zeit noch erlaubt gezielt vor der Reise akklimatisieren. Am Besten mit einem sogenannten Höhenzelt. Das Schlafen in Höhe (Hypoxie) bereitet den Körper optimal auf den Sauerstoffmangel, der für das Unwohlsein verantwortlich ist, vor.

Was möchtest Du wissen?