Was sollte man einem Nicht-Berliner in Berlin zeigen?

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

Was nicht fehlen darf ist: 55%
Reichstag 22%
Brandenburger Tor 11%
Fernsehturm 11%
Aquarium 0%
Berliner Zoo 0%
Alexanderplatz 0%

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Was nicht fehlen darf ist:

Jedes Jahr gehört es für mich als Nicht-Berliner zur Tradition, eine Fahrradfahrt durch Berlin zu machen. Angefangen vom Alexanderplatz zum Brandenburger Tor, durch das Regierungsviertel zum Potsdamer Platz und wieder zurück. Oder weiter durch den Tiergarten am Großen Stern vorbei bis Schloß Charlottenburg. Für mich jedesmal wieder aufs Neue interessant - man sieht Berlin mit anderen Augen als mit S- und U-Bahn....und zu Fuß sind diese Strecken einfach zu weit. Mehr Eindrücke auf einmal kannst Du Deinem Besuch doch kaum vermitteln, oder? Viel Spaß

Super Idee mit der Radtour - danke!

0
Brandenburger Tor

Un - be - dingt müsst ihr ans Brandenburger Tor und Fotos machen - diese Bilder muss man von Berlin mitbringen.... ich hab auf meinem Handy seit meiner letzten Berlinreise ein Foto von uns vor dem Brandenburger Tor und jeder weiss sofort wo ich war... und man könnte sich einen Cafe im Starbucks leisten...... - gibt es den Flohmarkt dort noch? Also für mich ist der Platz quasi "Berlin" - da solltet ihr unbedingt hin ;-)

Stimmt - das Brandenburger Tor ist sicher einen Ausflug wert. Starbucks natürlich auch - so ein Käffchen auf die Schnelle ist immer gut!

0

Ein paar tolle Kneipen in denen man auch Bulletten (schreibt man das so?) essen kann und einen Laden wo es Ampelmännchen gibt - ich habe mir damals ein T-Shirt gekauft und das ist meine erste Erinnerung an Berlin - die Ampelmännchen! ;-)

Keine schlecht Idee - danke

0

Was möchtest Du wissen?