Was sollte man auf Rügen keinesfalls versäumen?

6 Antworten

Was auch immer Sie sich auf Rügen ansehen: nutzen Sie den Rasenden Roland, der weite Teile der insel anfährt. Und meine persönliche Empfehlung ist das ehemalige und inzwischen recht verfallene Nazi-Erholungsheim Prora, das mit vier Kilometer Länge zu den größten gebäuden der Welt gehört. Dort gibt es skurrile Museen, Restaurants und ein Dokumentationszentrum, das die Geschichte des Monstergebäudes beleuchtet: http://www.proradok.de/

Im Winter, würde ich eindeutig Prora sagen und wenn du ein bisschen Interessiert bist, nutze deinen Insel Aufenthalt auch dazu, einen Tag nach Stralsund zu fahren und das dortige Meereskundemuseum zu besuchen. Das Ozeaneum ist ok, aber ich würde das Meereskundemuseum vorziehen.

Ich kann mich Blitz absolut anschliessen: Die NAZI-Erholungsbauten sind absolut imposant und beeindruckend! Das ist Geschichte, die man sehen sollte. Danach würde ich mich dann auch von der Architektur in Bnz-oder der Selliner Seebrücke verwöhnen lassen. Da kann ich dir übrigens sehr den hausgemachten Erdbeerkuchen empfehlen!!!

Was möchtest Du wissen?