was soll ich machen, wenn ich zu meinem praktikumsplatz will und busse und bahnen streiken?

7 Antworten

Hey! An deiner Stelle würde ich vor Ort mit deinen Vorgesetzen reden und fragen, was du in diesem Fall tun solltest. Hatte einmal dasselbe Problem während meines Auslandssemesters und wir mussten bei partiellem Ubahn und Busstreik pünktlich erscheinen. Das heißt, einfach so früh losgehen, dass man doch pünktlich kommt. Beim Generalstreik wiederum wurde der Unterricht abgeblasen. Das haben wir aber direkt mit den Professoren besprochen und wussten dann, dass wir nicht erscheinen müssen. Besprich das also, wie gesagt, mit deinen Vorgesetzen.

In der Firma anrufen und die Situation schildern, das sollte das Unternehmen in jedem Fall Veständnis dafür haben

Wenn Busse und Bahnen streiken, ist das höhere Gewalt. Da gibt es nicht einmal anteilig Geld für Zeitkarten zurück, geschweige denn, dass jemand ein Taxi bezahlt. Die Wahrscheinlichkeit, dass gerade in dem Zeitraum gestreikt wird, ist allerdings sehr niedrig. Die Streiks werden vorher angekündigt. Sollte dann doch gestreikt werden, hätte ich folgende Ideen: 1. bei der Schule bzw. dem betreuenden Lehrer nachfragen, welche Lösungen es gibt. 2. Versuchen herauszubekommen, wer noch dorthin fährt. Entweder über die Schule oder den Praktikumsbetrieb, vielleicht auch über Mitfahrzentralen. 3. Wenn es mittendrin ist, gibt es vermutlich andere Pendler, die man ansprechen könnte, was die machen. Fall 1 kann man vorher abklären, die anderen erst, wenn der "Baum brennt". Den Weg dorthin kann man über einen Routenplaner vorher herausfinden.

Was möchtest Du wissen?