was soll ich machen, wenn ich zu meinem praktikumsplatz will und busse und bahnen streiken?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hey! An deiner Stelle würde ich vor Ort mit deinen Vorgesetzen reden und fragen, was du in diesem Fall tun solltest. Hatte einmal dasselbe Problem während meines Auslandssemesters und wir mussten bei partiellem Ubahn und Busstreik pünktlich erscheinen. Das heißt, einfach so früh losgehen, dass man doch pünktlich kommt. Beim Generalstreik wiederum wurde der Unterricht abgeblasen. Das haben wir aber direkt mit den Professoren besprochen und wussten dann, dass wir nicht erscheinen müssen. Besprich das also, wie gesagt, mit deinen Vorgesetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Red doch einfach mal mit Deinem Betreuungslehrer für das Praktikum. Vielleicht reicht bei einem eventuellen Streik auch nur ein Anruf bei der Firma und Du kannst zu Hause bleiben, weil es unmöglich ist zur Praktikumsstelle zu kommen.

Beste Grüsse,

Kristian

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Firma anrufen und die Situation schildern, das sollte das Unternehmen in jedem Fall Veständnis dafür haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollten sie streiken?

Im öffentlichen Dienst wurde gerade ein über zwei Jahre laufender Tarifvertrag abgeschlossen, also ist nächstes Jahr in diesem Bereich nicht mit Streiks zu rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Busse und Bahnen streiken, ist das höhere Gewalt. Da gibt es nicht einmal anteilig Geld für Zeitkarten zurück, geschweige denn, dass jemand ein Taxi bezahlt. Die Wahrscheinlichkeit, dass gerade in dem Zeitraum gestreikt wird, ist allerdings sehr niedrig. Die Streiks werden vorher angekündigt. Sollte dann doch gestreikt werden, hätte ich folgende Ideen: 1. bei der Schule bzw. dem betreuenden Lehrer nachfragen, welche Lösungen es gibt. 2. Versuchen herauszubekommen, wer noch dorthin fährt. Entweder über die Schule oder den Praktikumsbetrieb, vielleicht auch über Mitfahrzentralen. 3. Wenn es mittendrin ist, gibt es vermutlich andere Pendler, die man ansprechen könnte, was die machen. Fall 1 kann man vorher abklären, die anderen erst, wenn der "Baum brennt". Den Weg dorthin kann man über einen Routenplaner vorher herausfinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist denn das für eine Frage? Wenn nix geht, dann mußt du halt zu Hause bleiben. Oder du fragst mal bei der Mitfahrzentrale nach ob jemand in die entsprechende Richtung fährt. So einfach ist das. http://www.mitfahrzentrale.de/ Wenn das auch nicht klappt, dann ruf deinen Praktikumsplatz an und schildere das Malheur. Dir wird bestimmt nicht der Kopf abgerissen, wenn du mal einen Tag nicht erscheinst.

Übrigens: Es wäre schön, wenn du auch deinen Praktikumsort nennen würdest, dann wäre alles viel einfacher und wir könnten dir besser helfen. Denn eine Glaskugel haben wir hier alle nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich ist es auch bei einem solchen Streik allein Dein Problem, wie Du an den Praktikumsplatz gelangst und die Variante mit den kostenlosen Taxis glaube ich keine Sekunde.

Aber wie gross ist denn eigentlich das Risiko wirklich, dass die Bus- und Bahnfahrer ausgerechnet in den zwei Wochen Deines Praktikums streiken könnten?

Das erscheint mir doch als sehr hypothetisch!

Wart's einfach ab und ruf im schlimmsten Fall den Betrieb an, denn gerade Dir als Praktikant werden sie Dir dort sicher nicht den Kopf abreissen, falls Du mal einen Tag nicht erscheinen solltest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich würde sagen: glaube deiner Mutter! Mütter haben sehr oft Recht ;-) falls deine Frage von irgendjemanden hier beantwortet werden können soll, solltest du uns sagen wo du eigentlich hin willst - Stadt - Land ??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Addi1999
14.07.2012, 13:51

steht doch alles oben

0
Kommentar von kleineleonie
14.07.2012, 13:59

;-) ja - man sollte auf seine Mutter hören!

0

Was möchtest Du wissen?