Was soll ein Reiseziel sein ?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Spannend ist für mich ein ganz wichtiges Kriterium - aber auch kulturell und/oder ethnisch interessant, ungewöhnlich und sicherlich auch interessant etc. etc.

Ich habe daher noch nie einen AI-Urlaub gemacht - bis auf mal 4 Tage als Abhänger nach fast einem Jahr Weltreise. Seit vielen Jahrzehnten reise ich voller Begeisterung als SERVAS- oder CouchSurfing-Mitglied - und das nicht, um Geld zu sparen! Aber ein Aufenthalt in einer Familie oder bei Personen in für mich gänzlich fremden Umgebungen, fremden Städten oder total fremden Ländern war und ist für mich wie eine 'Wundertüte' mit bisher ausschließlich positivem 'Inhalt'!

Das 'Sparen' in dem Sinne war damit kaum angesagt, da ich sehr oft für die Gastgeber ausgiebig (deutsch) gekocht und gebacken, sie auch mal zu einer besonderen Veranstaltung (Konzert, Theater, Festival) eingeladen oder natürlich die Fahrtkosten übernommen habe, falls solche auf dem gemeinsamen Weg zu einem 'Geheimtipp' angefallen sind!

Daraüber hinaus nutze ich voller Begeisterung den öffentlichen Nah- und Fernverkehr! Über die Erlebnisse in den Bussen und Bahnen dieser Welt könnte ich ganze Bücher schreiben, darüber hinaus habe ich auch dort jede Menge sehr gute Reisetipps bekommen!

Das, was ich auf diese Art und Weise von der Welt gesehen bzw. durch sie gelernt habe, kann ich wirklich nur 'spannend' nennen - und ich mußt noch nie vor Straßeräubern davon laufen:-)! Diese Art des Reisens setzt aber voraus, daß man sich gern und gut auf fremde Menschen, Gegebenheiten und Kulturen einstellen will! Aber selbst zu Zeiten, als ich noch einen (teilweise sehr!) stressigen Job hatte, war das für mich die pure Erholung (kurze Strand- oder Poolaufenthalte sind so ja auch immer wieder möglich gewesen)! So mitten im (fremden) Leben hatte ich nämlich kaum Gelegenheit, über Job oder Heimat nachzudenken oder überhaupt irgendwie daran zu denken. So war mein Kopf nach dem Urlaub total frei und ich konnte nach 3 Wochen wieder voller Elan in meine Arbeit einsteigen!

Es soll Eindrücke vermitteln, die ich hier zu Hause nicht habe. Egal ob ich einmal oder mehrfach dort bin oder war.

Deshalb faszinieren mich beispielsweise für längere Urlaube und weiter entfernte Länder menschenleere Gegenden, egal ob kanadische Wildnis oder Wüsten etc. Im Sommer war ich z.B. wieder per Kanu im kanadischen Yukon unterwegs. Tiefe Stille, Nordlichter, mal ein Bär oder Elch.

Für Kurzurlaube suche ich dann eher außerhalb der Saison Kultur und einen ordentlichen, nicht zu großen, Campingplatz (bzw. eine kleinere Hotelanlage). Dort miete ich ein Fahrrad und ein Auto, um nette Stellen und Restaurants abzuklappern. Vorletzte Woche z. B. auf Zypern, in Vorjahren z.B. Montenegro und Dubrovnik, die türk. Ägäis mit Pergamon, Troja & Co.

Und hierzulande dann Radtouren, Bergtouren etc. Deutschland hat nebst Nachbarn einiges zu bieten. Da ist das Kriterium eben dann körperliche Betätigung und relaxen in Kombination. Ich würde z.B. in Kanada keine größere Radtour (mehr) machen. Die Landschaft wechselt oft erst nach hundert(en) Kilometern. In Mitteleuropa hast Du an jeder Ecke neue Eindrücke. Z. B. im Sommer auf dem Schwarzwaldwestweg oder dort im Winter mit Schneeschuhen (hätte ich Zeit ginge es morgen früh bei dem Wetter los).

Wie gesagt: Die Kriterien sind zum Glück individuell schon bei mir bzw. meiner Frau unterschiedlichst. Du würdest mich z. B. nie 3 Wochen all inclusive an einem Strand finden. Aber auch das ist für viele DAS Kriterium.

Mir ist es wichtig, dass das Land sicher ist. Ich würde niemals in eine Konfliktregion wie Afghanistan reisen. Auf meiner letzten Reise war ich in Indien, jedoch habe ich mich dort immer sehr sicher gefühlt. Mir ist es auch wichtig, dass es im Reiseziel eine gute ärztliche Versorgung gibt.

Da gab's nun so viele gute Anworten, dass ich nur noch kurz und bündig einen Satz anfügen kann: Für mich ist das ganz einfach ein Ort oder ein Land auf dieser wunderschönen Erde wo ich noch nie gewesen bin. .

Nanuk, da geb ich dir vollkommen Recht. Am liebsten Reise ich dorthin, wo ich noch nie gewesen bin.

0

Wie sollte ein Reiseziel sein? Für mich sollte es zunächst mal etwas neues sein. Ich muss Entspannung mit Action in eine sinnvolle Balance bekommen. Es muss interessante Ausflugsmöglichkeiten geben. Es sollte sicher sein, das Essen im Hotel sollte besser sein als daheim.

Nach dem Kriterium, das ich dort genau das machen kann, was ich möchte und erlebe, was mir gefällt. Das ist der größte Vorteil vom Urlaub. Zum Wandern und zum Landschaft-Genießen fahre ich aufs Land, zum Shoppen in eine attraktive Stadt, zum Baden ans Meer. Das klingt vielleicht simpel, ich glaube aber, dass dies ein Problem vieler ist, die dann im Urlaub enttäuscht sind. Wenn jemand es insgeheim und eigentlich liebt, in luxuriös anmutenden Hotels mit allem Shi-Shi zu wohnen und dann vor Ort (mit dem gebuchten 395 € p.W. Paket) unzufrieden ist, dann hat er/sie das falsche Ziel gewählt, dann lieber ein Hotel mit mehr Shi-Shi an einem Ort wählen, an dem vielleicht nicht so viel los ist (und daher billiger ist), aber an dem man das Hotel genießen kann. Wenn ich weiß, dass ich auf kulinarische Highlights stehe und gern jeden Abend im Urlaub schlemme, fahre ich nicht in einen Ort, der nur so Touri-Kaschemmen bietet. Jemand der das ganze Jahr einen stressigen Job hat und im Urlaub eigentlich nur absolute Ruhe sucht und vielleicht auch nur 2 Wochen entspannen und chillen will, wird in einem Partyhotel oder einem Familienhotel in einem Touri-Ort schlecht aufgehoben sein. Das sehe ich als großes Problem der Nörgel-Foren (Hotelbewertungen), dass viele einfach nicht gründlich überlegen, was ihnen wichtig ist und was nicht, was sie eigentlich möchten und was nicht. Natürlich klappt es nicht immer und manchmal ist die Kritik auch durchaus berechtigt, wenn gerade das, was man erwartet hat, nicht erfüllt wird, ich habe aber so oft erlebt, dass über Urlaub gemeckert wurde, weil einfach nicht gut genug überlegt wurde, was man eigentlich vom Urlaub erwartet. Daher: gut überlegen, möglichst umfassend vorher informieren (hier im Forum fragen :) und dann buchen.

Hallo Lillllye! Deine Antwort kann man eigentlich gar nicht positiv genug bewerten. Du triffst m.E. den Nagel genau auf den Kopf und besser kann man es nicht beschreiben. Diese Antwort solltest du hier mal öfters posten, mit sinngemäßem Wortlaut z.B., wenn es mal wieder um das Thema "Probleme bei Reisebuchung im Internet" geht.

0

Für mich muss ein Reiseziel auch kulturell und geschichtlich spannend sein. Ich besuche gerne Länder, die eine große geschichtliche Vergangenheit haben. Zudem sollte am besten das Wetter auch mitspielen. Ich reise sehr ungern in Länder, in denen es kalt ist. Ich bevorzuge lieber sonnige Länder.

Ja natürlich gibt es ein Kriterium. Nie in die Kälte! Ich bin eine Frostbeule. Von daher zieht es mich immer in Richtung Wärme. Und zwar muß es eine Gegend / Land sein, in dem ich vorher noch nicht gewesen bin. Ich möchte auf jeder Reise etwas neues entdecken.

Für mich gilt im Urlaub das Motto "Der Weg ist das Ziel".

Ich bleibe also selten mehr als eine Nacht an einem Ort, sondern zigeunere - darf man das heute überhaupt noch schreiben? ;-) - durch die Gegend per Motorrad oder Segeljolle und geniesse die Landschaft.

Ausserdem steuere ich eher Ziele an, bei denen ich mich nicht unter Menschenmassen bewegen muss, also eher entlegene, möglichst "exotische" Gegenden oder unbewohnte Inseln.

Im letzten Sommer etwa war ich in Russland tausende von Kilometern unterwegs, abseits touristischer Pfade.

Hallo !

Ein Reiseziel sollte für mich wenn es irgenswie geht NEU sein .

Reisen tue ich für mein Leben gern , aber nicht unbedingt um ( Bade oder Strand ) Urlaub zu machen .

Das Ziel sollte eine Möglichkeit bieten um angenehm die Nacht ( oder Nächte ) zu verbringen und Abends was gutes zu Essen und Trinken und nette Kontakte zur Bevölkerung zu bekommen . Weiter ( manchmal ) die Möglichkeit einen schönen Spaziergang zu machen , eiine Kirche oder Kloster oder Museum zu besichtigen oder ( ein paar mal in der Woche ) eine Stunde im Pool oder Meer zu schwimmen .

Kleines Beispiel : http://www.casaiurca.ro/en/index.php

LG

Henk

Nach Bauchgefühl? Ich wollte z. B. noch nie nach Südamerika. Warum, weiss ich nicht. Kein Südamerikaner hat mir jeh etwas getan.

Ich wusste manchmal bereits bevor ich dort war, dass mir das eine oder andere Land, diese oder jene Stadt sehr gefallen würde. Es war immer eine ganz besondere Vorfreude da und bisher hab ich mich noch nicht umsonst gefreut.

Sehr, sehr wichtig ist - wie bereits von Lilllye beschrieben - seine Bedürfnisse zu kennen. Bin ich gestresst, brauche ich ein schönes Hotel und eine noch schönere Umgebung.

Will ich wandern, reicht die schöne Umgebung, die Übernachtung ist nicht so wichtig.

Will ich viel vom Land sehen, ist das Transportmittel von Bedeutung.

Will ich ganz für mich sein - fahr ich nach Venedig (kein Scherz)

Ich bin sicher, einige Länder und Gegenden in Süd-Amerika würden Dir sehr gefallen :-)!

0

abwechslungsreich, angenehm, interessant, kulturell hochwertig, .....

offen gesagt, ein "spannendes" Reiseziel... damit kann ich nichts anfangen, denn da stelle ich mir vor, wie ich einigen Strassenräubern davonlaufe.....

LG

abwechslungsreich, angenehm, interessant, kulturell hochwertig, .....

... ich möchte noch gerne "reizvolle Natur" dranhängen ...

2
@tintoretto

Das mit den Straßenräubern würde ich ein wenig entspannter sehen: Es ist dann eben ein Aktivurlaub.

2

Was möchtest Du wissen?