Was nehme ich auf Safari in Afrika mit?

3 Antworten

Hallo Elena.

Revolera, hat Dir schon viele, tolle Tipps gegeben, was Du alles in Deinen Koffer mit einpacken könntest, vor allem die Idee ein Reisebuch zu schreiben, finde ich sehr gut. Es kommt aber auch darauf an, ob Du die Wildtiere zum Großteil nur beobachten oder diese auch aufnehmen/fotografieren möchtest. Solltest Du den Fokus auf das Fotografieren legen, dann wäre empfehlenswert Dir eine gute Kamera zu besorgen, denn ein herkömmliches Smartphone eignet sich nicht wirklich dafür.  

Ich selbst war leider noch nicht auf einer Safari Reise, hab es aber auf meiner To-do-Liste stehen. Da ich gerne auf die Jagd gehe, könnte ich Dir etwas mehr Auskunft bezüglich der Ferngläser geben.

Deine bedenken, ob Du durch das Fernglas gut durchgucken kannst, kann ich gut verstehen, da ich auch selbst Brillenträger bin. In diesem Fall kann ich Dich aber  beruhigen, es funktioniert gut, bei meinem Glas kann man an der Drehaugenmuschel die Benutzung mit oder ohne Brille einstellen.  

Beim Kauf eines Fernglases, musst Du allerdings einige Sachen beachten, ganz große Rolle spielt dabei die Preisklasse, daneben die optische Leistung und die Verarbeitungsqualität. Ich könnte mir vorstellen, wenn Du Dich für einen Kauf entscheiden solltest, dass das Glas nicht zu teuer sein dürfte, trotz dessen aber eine gute Qualität aufweisen sollte. Mein Bekannter, ein Jungjäger, hat sich folgendes Glas gekauft https://www.livingactive.de/steiner-ranger-pro-10x56. Er ist ganz zufrieden damit, bemängelt nur die leichte Randunschärfe. Da das Angebot sehr groß ist, würde ich Dir raten Dich einfach mal umzuschauen und Informationen sammeln.

Wünsche Dir viel Spaß auf Deiner Afrika Reise.

Ja, Ferngläser haben in der Regel einen Gummiring, den man umklappt als Brillenträger. Es gib auch gute, kleine Ferngläser mit grosser Vergrösserung. Da kommt es aber darauf an, was man ausgeben möchte, ein gutes Glas hat durchaus seinen Preis, aber es gibt auch preiswerte.

Wenn du fotografierst lohnt sich auch etwas mit guten Tele, am Besten mit Okular und nicht die Dinger wie Handys etc. wo man aufs Display schaut. Bei Sonne und einem Tier weit entfernt siehst du nämlich nichts und es ist Zufall wenn du das Tier dann auf dem Bild hast. Ich selbst habe immer auf Reisen ein kleines Notebook dabei, da kann ich abends die Bilder sichern (eine Speicherkarte oder ein Handy kann kaputt gehen oder verloren gehen - dann ärgert man sich). Und es tut gute Dienste abends Reisetagebuch zu schreiben. Das kommt aber darauf an, wichtig einem diese Dinge sind. Und auf genug Speicher achten!

Was ich auf Fernreisen auch immer im Gepäck habe ist eine Rolle Schnur, damit habe ich schon Fenster und Türen festgebunden, die klapperten oder schlugen, und wenn mal ein Schnürsenkel reisst und man nicht gerade ein Geschäft in der Nähe ist tut es auch seine Dienste.

In einer Thermoskanne im Koffer habe ich Schnapps (mind.40 %), morgens nach dem Aufstehen und abends vor dem Bett gehen jeweils einen Schluck und es gibt keine Magen-/Darmprobleme in exotischen Ländern. Muss man als Medizin ansehen, wenn man es sonst nicht mag (ausser natürlich man ist Alkoholiker).

Was möchtest Du wissen?