Was muss man in Salzburg gesehen haben?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geht durch den Mirabellgarten, im Schloss seht ihr die wundervolle barocke "Engelstiege" von Raffael Donner, wenn ihr den Hauptausgang benützt - ihr seht wie in einer Kulisse die Festung vor euch - halblinks das Wohnhaus Mozarts, links die Dreifaltigkeitskirche, rechts das Landestheater - dann über den Markartsteg Richtung Getreidegasse, dort trefft ihr auf die schönen alten Häuser, die Firmenschilder, das Geburtshaus von Mozart, ihr könnt nun Richtung St. Peter gehen, das Kloster ist das älteste Europas - der Friedhof wirklich sehenswert - und dann seid ihr schon de facto vor dem Dom, der Residenz, dem Brunnen von Tommaso di Garona, dem Glockenspiel....dem Mozartplatz....von hier aus könntet ihr euch einen "Fiaker" nehmen und nach Hellbrunn fahren... Besonders im Herbst, wo es nicht mehr so "belagert" ist, ist der Garten vom Schloss sehenswert- mit dem roten Laub und dem herbstlichen Licht auf den Statuen...

ein bisschen Vorgeschmack:

http://pallottiner.szg.at/page.php?page=salzburg&range=default&style=default

LG

danke für den Stern!

0

Hallo Fadma, der Tierpark ist absolut sehenswert, da er an einen Berg gebaut wurde und viele exotischen Tiere aus verwarlosten Circusstellen stammen. Das Haus der Natur ist auch einen Besuch wert. Besonders bei schlechtem Wetter. Ansonsten sollte man die Getreidegasse besuchen und die Pferdeschwemme gesehen haben. Viel Spaß!

Schloß Mirabell, die Altstadt von Salzburg, die Festung, den Dom auch der Tierpark hat uns gut gefallen

Was möchtest Du wissen?