Was muss ein Backpacker in den USA beachten?

1 Antwort

Wie Schmucki schon sagte - das Visum zu bekommen, wird das schwierigste am Unternehmen sein!

Aber bist Du denn schon mal allein längere Zeit in fremder Umgebung zu Fuß mit Deiner gesamten Habe unterwegs gewesen? Solche Ideen wie 'Seesack'-läßt sich extrem schlecht auf längeren Strecken tragen oder 'Armeesachen'-sind in der Regel schwer und trocknen schlecht oder 'Knarre an der Tanke kaufen'-auch wenn viele Amerikaner eine Waffe haben, finden die meisten so eine Einstellung eher befremdlich! Außerdem - hast Du eigentlich eine Vorstellung davon, wie weit Alaska von den übrigen USA entfernt ist, daß Du dafür erstmal durch ganz Kanada laufen müßtest???

Aber Du hast ja offenbar gleichzeitig vor, auch noch in Australien ein Jahr zu arbeiten - das wird schwierig bei den Entfernungen...

Wie wärs denn, wenn Du erstmal hier in Europa üben würdest, die Karpaten, der Ural oder auch schon die Pyrenäen wären dafür z.B. ein guter Einstieg.

Ich verusch mich erstmal zuorientieren und das mit australien ist nur weils halt mehr sicherheit gibt und man kann sich die reisekosten erarbeiten. aber danke für deine meinung ach und ja ich weiß wie weit alakska von den usa weg ist:P ca. 3500-4000 km. aber dahin wollte ich eh fliegen:)

0

Welches Visum brauche ich als backpacker in der USA??

Okay also ich suche schon seit ner Ewigkeit im internet welches Visum ich brauche,aber ich werd aus dem ganzen einfach nicht schlau und vielleicht könnt ihr mir ja helfen :) Also hier der Plan: Ich will nach meinem Abitur dieses Jahr für etwa ein Jahr als backpacker durch die USA reisen,soweit so gut. Da ich ja Abi mach und mir so bis jetzt nicht besonders viel Geld auf die Seite legen konnte da ja kaum was reinkommt hab ich mir überlegt meine Reisekasse in den USA einfach ein wenig aufzubessern indem ich versuche dort immer mal wieder zu arbeiten,so kleine Handlanger jobs und sowas. Ich weiß das ich ein Nicht-einreise Visum brauche,damit währen wir bei B1 und B2 aber ich find einfach nirgendwo wie das mit dem Arbeiten bei diesen Visen (is das die Mehrzahl^^?) ist. Ich will auf keinen fall riskieren aufeinmal schwarz zu arbeiten oder generell das falsche Visum zu haben. Also vielleicht kann mir ja hier einer von euch sagen welches Visum für meine Reise am besten wäre.

Vielen dank schonmal im Voraus :) lg,Lisa

...zur Frage

USA Daueraufenthalt mit Touristenvisa /Hauseigentum

Wir haben beide ein 10 Jahres Touristenvisa mit multiple entry für jeweils 6 Monate. Wir möchten ein Haus in den USA erwerben, da wir auch bisher oft in den USA in den Ferien waren. Nach Rentenbeginn möchten wir den Zustand umkehren und die meiste Zeit in unserem "Ferienhaus" in den USA verbringen. Und dann Europa/Schweiz 2 bis dreimal jährlich besuchen.

Ist das möglich? Ist das legal? Wie lange muss nach 6 Monaten die USA verlassen werden? Wird der Immigration Officer uns nicht willkürlich abweisen? Gibt es eine Limit für die addierte gesamte Aufenthaltsdauer?

...zur Frage

Ist Low Budget auf den Seychellen möglich? Also Rucksack und dann vor Ort Hostels buchen?

Wer war schon mal Low Budget mäßig auf den Seychellen unterwegs? Es würde mich ja schon reizen, dort einfach nur hinzufliegen und mir vort Ort mit dem Rucksack ein Hostel zu suchen. Ist dieses Angebot überhaupt vorhanden und was kosten einfache Übernachtungsmöglichkeiten? Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?