Was meint ihr - ist Jordanien als Reiseland wieder sicher?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jordanien ist, war und wird immer ein sicheres Reiseland sein. Es hat bisher keinen einzigen Anschlag auf Touristen in Jordanien gegeben. Die Hotelanschläge waren 2004 und von Al-Sarkawi verursacht, ein Seitenarm der Al-Qaida.

Die Reisehinweise des AA sind aus reiseversicherungsrechtlicher Sicht wichtig, spiegeln aber sicher nicht die wirkliche Lage wieder. Es wird viel diskutiert, sicher auch demonstriert, aber gegenüber Fremden steht das Gastfreundschaftsgebot über allem.

Als Präsident der Deutsch-Jordanischen Gesellschaft habe ich einen groben Überblick, wieviele hunderte Praktikanten, Studenten und andere Deutsche sich im Land befinden. Alle müssten ja gefährdet sein.

47

"Ist" und "war" unterschreibe ich. Hingegen ist "wird immer sein" eine gewagte Aussage :-)

0
11
@Seehund

Ihr habt recht: Ich hätte schreiben sollen "und wird "hoffentlich" immer ein sicheres Reiseland sein. Jedoch ist Jordanien als Gesellschaft und Staat auf einem sehr guten Weg. Es ist nationaler Konsens, dass keine Gewalt in diesem Transformationsprozess zum Tragen kommt.

Aber freilich kann niemand sagen, was sich im Zuge des immer noch ungelösten Palästinakonfliktes dort noch ereignet.

0

Jordanien war meines Erachtens nie so stark von den Unruhen betroffen. Solange man die nötige Vorsicht walten lässt und vielleicht nicht zwingend die Orte des Protests aufsucht, sehe ich keine Probleme!

Anschlussflug verpasst, Beförderungszeit am Flughafen zu lange

Hallo liebe Community,

vor kurzem traten wir unsere Rückreise von Miami nach Düsseldorf an. Der Flug war gebucht von Miami bis London, und von London nach Düsseldorf. Umstiegszeit standardmäßig vorgegeben waren 1,5 Stunden. Gebucht wurde der Flug über American Airlines als ein zusammenhängender Flug.

Unser Flug kam pünktlich in London an. Dort war es aber nicht möglich uns schnell genug vom Ankunftsterminal zum Ablfugsterminal zu bringen. Wir wurden mit Bussen von Terminal zu Terminal gefahren. Es bildeten sich an jeder Station lange Schlangen. Am Checkin Schalter angekommen wurde uns dann gesagt das der Flug bereits geschlossen war und wir nicht mehr einchecken konnten. Dabei hatten wir den Flug sogar schon 20 Stunden vor Abflug online eingecheckt. Trotzdem wurden wir ca. 20 Minuten vor Abflug nicht mehr zu Gate gelassen.

Eine Umbuchung auf den nächsten Flug war wegen Auslastung nicht mehr möglich, sodass wir letzendlich 8 Stunden am Flughafen verbringen mussten. Und das obwohl wir schon seit über 20 Stunden unterwegs waren.

Meiner Meinung nach liegt eigentlich eine Nichbeförderung der Airline vor, da wir pünktlich am Flughafen waren und uns keine Schuld zuzutragen ist. Das wir trotz Onlinecheckin nicht mehr mitgenommen wurden fand ich eine Frechheit (ich vermute mal das unsere Tickets an Standby Leute weiterverkauft wurden). Und das obwohl es ja eine Airline war und der Anschlussflug pünktlich.

Von der Airline wurde ich nun darauf hingewiesen das es ein Verschulden des Flughafens wäre und wir keinen Anspruch auf Ausgleichzahlung haben. Was meint Ihr dazu, ist das rechtens? Habe ich wirklich keinen Anspruch auf Ausgleich und muss mich so abspeisen lassen?

Grüße Christian

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?