Was machen in Hurghada, Ägypten?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Sorry habe erst heute dein Kommentar bei mir zu deiner ersten Frage wohin im November gelesen. Ja, ich habe dir hier mal ein Erlebnisprogramm von Hurghada als Bild gelinkt. Ich hoffe das Bild lässt sich über diesen Link vergrössern und du kannst es lesen. Empfehlen kann ich dir nur Abends eine Tour in die Wüste zu machen. Die Tour nennt sich "Sterne der Wüste" So einen Sternenhimmel hast du noch nie gesehen(glaub ich wenigstens) Du kannst mit Teleskope die Sterne und Planeten beobachten. Ich konnte sogar Saturn mit seinen Ringen sehen!!! Die Fahrt in die Wüste machst du mit einem Jeep. Die Wüste ist Nachts total schwarz. Das der Fahrer seinen Weg gefunden hat ist mir heute noch ein Rätzel. Es macht auf jeden Fall riesig Spaß. Die Pub-Tour abends ist auch nicht zu verachten, die brauchst die Szenekneipen nicht selber suchen.(ist auch für eine Woche zu stressig). Für den Tag empfehle ich dir eine Jeep Safari mit BBQ(Grillen). Wenn du ein Musikfreak bist, ist dass Hardrockcafe ein"Muss". Ach ja, noch was Wichtiges! Günstig einkaufen kannst du im "Abu Ashara Kaufhaus" es ist dreistöckig und du bekommst dort alles. Souveniers, Kleidung, Badeartikel, Parfüm, Gewürze, Lebensmittel etc. Du findest das Kaufhaus direkt in Hurghada Sakala an der Hauptstrasse nahe einer grossen Strassenabzweigung. So, hier der Link. http://www.pixum.de/viewalbum/id/5916060 Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. Gruß DrHank

Haben Tagesausfluege bei Ausfluege Hurghada gemacht (www.ausfluegehurghada.com) Waren wirklich sehr kompetent und hilfsbereit. Haben unsere eigenen Programme zusammengestellt, die Jungs haben organisiert und alles hat prima funktioniert.

Hallo, wir haben damals eine geführte Tagestour nach Luxor gemacht. Ein bisschen anstrengend aber wirklich wahnsinnig schön. Vor allem bietet sich das für euch an, weil ihr im November fahrt - dann ist es nicht ganz so heiß.

Was wir noch gemacht haben war eine Tagestour zum Schnorcheln. allerdings haben wir leider keine Delfine gesehen ;-)

Aber gegen einen Tag am Stand und Pool ist auch nicht einzuwenden ;-)

LG

Hallo,

der Tipp von Sailorman ist wirklich gut. Da um Hurghada herum sonst nicht viel zu sehen ist, fällt mir nur noch eine Hauptsehenswürdigkeit ein und das wären die der Küste vorgelagerten Korallenriffe.

Eine Reihe von Anbietern bietet Tagestouren mit kleinen Schiffen an. Vorher nachfragen, ob das Schnorchelgerät gestellt wird, ich hatte immer meinen eigenen Kram dabei.

Ziele wären Inseln wie Giftun Island, wo man im laufe der Tour auch an Land gehen kann.

Da die Korallenriffe unmittelbar an der Küste nicht viel taugen, ist das schon eine gute Idee. Vor allem seit die Bootsführer nicht mehr in den Korallen ankern.... Mit etwas Glück siehst Du Delfine.

LG

Hallo Patagonien,

gibt es! El Gouna - ein relativ neu erschlossenes Touristengebiet; ca. eine halbe Auto-Stunde von Hurghada entfernt. Eine aufgeschütette Halbinsel, die relativ Ägyptengetreu aufgebaut worden ist.

Eine kleine Innenstadt, ein netter Hafen, schön beleuchtet (in den Abendstunden), leckere Restaurants und auch für den Cocktail danach in gemütlicher Lounge-Atmosfäre ist gesorgt. Durchaus lohnenswert, um einmal sein AI-Abendessen ausfallen zu lassen.

Hallo, ich war schon ziemlich oft dort und muss sagen : Hurghada ist hässlich . Da gibt es außerhalb der Hotelanlagen rein gar nichts schönes. Die Idee von Seehund ist gut , aber unsere Schnorcheltour war überhaupt nicht schön. Am besten eigene Schnorchel mitbringen , ansonsten Desinfektionsspray. Dann sind wir auf eine ``einsame Insel mitten im Meer´´ gefahren ( Mallorca in klein, es gab nicht mal Toiletten ) . Das wunderschöne Korallenriff gab es nicht, total zerstört durch Tourismus. Dann sind wir weitergefahren. Beim 2. Stopp waren wir in einer Lagune zusammen mit 5 anderen Schiffen mit Russen ( die von der schlimmen Sorte ). Also es war schrecklich. Der letzte Stop auf offenem Meer dagegen war schon schön , aber das war es auch. Wie Sailorman schon sagte, wäre das St.Paulus Kloster sicherlich auch eine Möglichkeit. Der neue Jachthafen lädt zum Bummeln ein. Sonst ist an Hurghada nichts schön. Man könne noch einen Ausflug ins Niltal oder nach Kairo machen. Nochmal zu der Schnorcheltour: Durch die haben die Riffe schweren Schaden genommen. Der Müll wird auch einfach ins Meer gekippt. Bleib lieber in deinem Hotel, es ist einfach zu deprimierend, was man außerhalb der Hotelanlagen sieht. LG

In Hurghada habe ich nur im Meer geplantscht, war schnorcheln und hab am Strand gefaulenzt. Mehr kannst du da eigentlich nicht tun.

Hallo!

Billigen PKW mit englischsprechenden Fahrer mieten, vorher Reiseführer studieren und sich an die interressanten Stellen im Umkreis von 100km fahren lassen. So machen es wir! Hurghada ist ein (verschlafenes) Touristen-Nest ohne Background.

MfG

Was möchtest Du wissen?