Was machen alle in Litauen?

2 Antworten

Litauen, wie auch Lettland und Estland sind Länder mit langer Geschichte, die vor allem während der Hansezeit reich und bedeutend waren. Entsprechend vielfältig und sehenswert sind die -wieder restaurierten alten- Städte. Aber es gibt auch wunderbare Strände und ein zauberhaftes Hinterland! Und die Bevölkerung ist sehr aufgeschlossen allen Fremden gegenüber!

Dein Zitat "Vor ein paar Jahren konnte sich als intelektuell bezeichnen, wer dieses Land überhaupt kannte" lag sicher daran, daß alle drei Länder von 1940 bis 1990 von der UdSSR okkupiert waren - wie schon vom 18. bis zu Beginn des 19.Jh. mal vom Zarenreich. In der Zeit wurde die selbstbewußte Bevölkerung 'von oben' sehr gegängelt und unterdrückt und man tat alles, um diese früher und heute wieder eigenständigen Staaten aus dem Geschichtsbewußtsein zu tilgen!

Schau mal hier auf meiner Seite http://www.litauen-info.de. Hier findest du alles Wissenswerte über Litauen. Auch ein Forum in dem sich "Litauenreisende" austauschen.

Mich persönlich fasziniert der Kontrast zwischen unberührter Natur auf dem Lande und pulsierendem Leben in Vilnius oder Kaunas. Außerdem ist die Kurische Nehrung ein wunderschönes Fleckchen Erde, das man unbedingt gesehen haben muss.

Dazu kommt, dass Litauen (weil EU Land) nun ganz einfach und unkompliziert bereist werden kann, immer noch preiswert ist und ein leckeres Bier hat. Man munkelt, dass viele Italiener deshalb mit ihren Wohnmobilen nach Litauen reisen, weil das Bier so gut und preisgünstig und die Frauen so hübsch sind. Find's einfach heraus ;)

Was möchtest Du wissen?