Was kaufen in den Souks der Medina von Marrakech?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eigentlich sollte es heissen, was nicht kaufen, denn, wie bereits von Kollegen erwähnt, gibt es eigentlich fast alles zu kaufen und die Waren sind so dargestellt, dass man kauft, was man gar nie gedacht ht, dass man es kauft. Aber kaufen gehört ja zum Urlaub und in Marokko sowie so! Stoffe, Fäden, Knöpfe, Garn und alles was dazu gehört, findet man in den schönsten Farben und verschiedensten Qualitäten.

Wichtig: wer nicht nur in Marrakech ist: Einkaufen in anderen Städten, wie Fez, Casablanca, Rabat ist viel preiswerter. Beste Preise gibt es auf dem Souk von Meknes und auf Wochenmärkten im südlichen Atlas, da dort nicht all zu viele Touristen!

Ich würde vor der großen Shoppingtour erstmal das Ensemble Artisanal besuchen und mir dort einen Überblick über Waren und Preise verschaffen, ehe ich mich in der Medina um Kopf und Kragen feilsche :-)

Wir haben in verschiedene Ledertaschen, auch Handtaschen, investiert und haben es bis heute nicht bereut! Handeln gehört natürlich mit dazu, mein Mann beherrscht das ganz gut, so dass wir auch recht gute Preise erzielt haben (zumindest unserem Empfinden nach).. ;-)

Dies sowie vieles andere ist natürlich auch Geschmacksache, ich habe zum Beispiel noch ein paar Windlichter für unsere Terrasse gekauft, andere würden diese kitschig und von minderer Qualität schimpfen, mir gefallen sie... Zu Stoffen kann ich überhaupt nichts sagen, zu dem Safran, den wir gekauft haben, leider auch nicht, da wir ihn letztlich verschenkt haben. Ein negatives Feedback haben wir nicht bekommen (was aber auch nichts heißen mag, der geschenkte Gaul und so...;-)). Ja, Gewürze bieten sich auf jeden Fall an, Arganöl, Nüsse in sämtlichen Varianten... Aber an den Taschen erfreuen wir uns heute noch!

Im Souk von Marrakesch gibt es nichts was es nicht gibt: Teppiche, alle Arten von Souvenirs, Kleidung, Geschenke, Essen, Kunstgegenstände, Schmuck und vieles mehr. Und dann gibt es noch inmitten des großen Basars viele kleine Basare, die sich auf bestimmte Produkte spezialisiert haben, wie z.B. die Färbergasse, den Wollbasar, den Basar für Eisenwaren usw. Stoffe habe ich nie gekauft. Fehlkäufe hatte ich auch noch nie, da ich immer vorher immer überlege, ob ich das jeweilige Stück wirklich brauche. Auch die Mitbringsel für die Nachbarin (Post, Blumen pflegen) sind immer gut angekommen. Hast du dann endlich das Objekt deiner Begierde gefunden, dann vergiß nicht, ordentlich zu handeln. Das gehört unbedingt mit dazu.

Hier ist eigentlich alles schon gesagt. Man sollte natürlich bedenken, was passt in den Koffer. Meine Erfahrung: Vorsicht bei Lederwaren (Taschen, Gürtel usw.) Die waren sehr schlecht gegerbt und haben gestunken. Und der Gestand ging auch nicht mehr weg.

Was möchtest Du wissen?