Was ist unter einer organisierten Pilgerreise zu verstehen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich verstehe deine Frage gerade nicht. Auf einer Pilgerreise bist du doch in der Regel auf einem Pilgerweg unterwegs, der zu einem religiösen Ziel führt. Beispiel: Jakobsweg -> Santiago de Compostela; Olavsweg -> Trondheim. Und dabei ist ja auch der Weg das Ziel, denn du kommst an normalerweise an weiteren "religiösen Stätten" vorbei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du individuell z.B. Auf dem Jakobsweg wanderst, nach Lourdes fährst oder nach Fatima fährst/Fliegst oder wenn du eine Reise nach Jerusalem buchst, ist es m E eine Pilgerreise auch wenn es keinen ausgesprochenen religiösen Hintergrund hat, sondern du es aus kulturellen Gründen besuchst.

Unter einer organisierten Pilgerreise verstehe ich, das religiöse Menschen sich dort (evtl auch über kirchliche Einrichtungen) zu einer, ich würde es Wallfahrt nennen, zusammen tun und diese Reise evtl. von Pfarrer, Diakonen und Schwestern begleitet wird. Außer dem Besichtigen der kulturellen und christlichen Stätten, wird der Schwerpunkt dieser Reise auch auf christliche Einkehr, vielen Gebeten, das Singen von christlichen Liedern und religiösen Gesprächen liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben abschnittweise (aus Kultur-Gründen) eine "Pilgerreise gemacht".

Selbstverständlich trafen wir "hör- und sehbar" auf meist (katholische) ständig betende Pilger. Nun gut; jede(r) soll so gut er kann, diese "Pfade" religiös begründet durchwandern.

Ich unterstütze lieber Arme, Kranke und Waisen z.B. in Afrika.

Sorry und MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?