Was ist Ökotourismus?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gibt es den Ökotourismus wirklich oder sind wir nur beruhigt, weil Ökotourismus dran steht! Meine persönliche Meinung ist, es gibt keinen reinen Ökotourismus. Schon die Anreise egal ob PKW oder Flug sind touristische Elemente des Massentourismus und sind damit nicht umweltbewusst. Wer nachdenkt wird sicherlich noch andere unökologische Elemente einer Reise finden. Ich spreche lieber vom Umweltbewusstsein und das hat etwas mit Nachhaltigkeit zu tun. Das heißt, ein Zusammenleben von Mensch, Tier und Pflanzen so zu organisieren, dass alle drei gleichberechtigt miteinander existieren können. Die Frage ist dann, wann und wo beginnt der Tourismus die Nachhaltigkeit zu zerstören? Das muss jeder selbst für sich erkennen, da gibt es keine festen Grenzen. Was aber jeder tun kann, er kann erkennen ob das Zusammenleben von Menschen, Tieren und Pflanzen für alle gleichberechtigt und beständig ist. Oder wie sagte Johann Wolfgang von Goethe: "Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen." Ich glaube die Erkenntnisse über dieses Thema und unser verändertes Bewusstsein machen Reisen zu "Öko-Reisen".

Ökotourismus beschreibt definitionsgemäß eigentlich Formen des Naturtourismus, ist aber auch ein Synonym für umweltverträgliches Reisen. Da gibt es öfter begrifflichen Kuddelmuddel. Generell wird darunter zunehmend nachhaltiger Tourismus verstanden, der nicht nur einen schonenden Umgang mit Ressourcen sowie eine geregelte Ver- und Entsorgung etc. vorsieht, sondern auch die wirtschaftliche und strukturelle Verankerung von Tourismusprojekten in der lokalen Bevölkerung. Ohne diese lassen sich weder natürschützerisch wirksame Maßnahmen, noch wirtschaftlich zuverlässige Strukturen etablieren. Es hilft nichts- wenn man sich für eine bestimmte Region interessiert muss man die Anbieter darauf "abklopfen". "Reinen" Ökotourismus gibt es nicht, schade, dass von den Vorrednern und Vorrednerinnen niemand gesagt hat, dass Projekte dieser Art auch dem Naturschutz dienen! Meistens kann man Naturlandschaften nur durch Bewirtschaftung erhalten, so papadox das klingen mag- der Tourismus gehört, obwohl verpönt, noch zu den schonenderen Wirtschaftsformen, zumindest solange man die Landschaftsökologie im Blick hat.

Was möchtest Du wissen?