Was ist das Wichtigste für einen Tag in Paris?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Paris ist einfach zu groß und bietet so viele Sehenswürdigkeiten. Unternimm eine Stadtrundfahrt und gewinne eine Überblick. Ein Abstecher an die Kirche Sacre Cure mit dem angerenzenden Künstlerviertel lohnt sich auf alle Fälle. Für ein paar Euro ist es möglich die Dachkuppel der Kirche zu besteigen, von dort aus hat mein eine fantastischen Blick über Paris. Am Eifelturm steht man viel zu lange an, versuch es erst gar nicht.

Sacre Cure - (Frankreich, Sehenswürdigkeiten, Paris) Blick über Paris - (Frankreich, Sehenswürdigkeiten, Paris)

Da muss ich mich peru1 anschließen. Ich mag Stadtrundfahrten eigentlich nicht besonders, aber um möglichst viel in möglichst kurzer Zeit zu sehen, gibt es wohl keine bessere Möglichkeit. Und wenn du dann noch Zeit hast, solltest du über den Pont des Arts ans linke Ufer bummeln und ein bisschen im Quartier Latin herumspazieren; wenn es schon warm genug ist, auf einer Bistro-Terrasse einen Kaffee oder einen Rotwein genießen und dem Leben auf der Straße zusehen. Das finde ich viel wichtiger und schöner als irgendein Museum zu besuchen.

Bei nur einem Tag Paris würde ich eine Rundfahrt mit dem Schiff auf der Seine machen, es gibt verschiedene Gesellschaften, die Standardroute verläuft vom Eifelturm zur Ile de la Cité (Notre Dame). Sowohl am Turm oder nahe Notre Dame kann man starten. Den Eifelturm würde ich auslassen, denn in der Regel sind die Warteschlangen an der Kasse zum Hochfahren lange. Zudem kannst Du vom Louvre durch den Tulleries-Park zur Champs-Elysées mit Blick auf den Arc de Triomphe schlendern. Es lohnt zudem, sich in ein gemütliches Kaffee zu setzen (ein Espresso kostet in der Regel knapp drei Euro). Falls Du noch Zeit hast, empfehle ich Dir die Impressionisten-Sammlung im Musée d'Orsay oder ein Abendessen in einem netten Lokal, für ca. 25 Euro kann man meiner Erfahrung nach vielerorts ein vernünftiges Menü bekommen. Zudem lohnt ein Abstecher mit der Metro, um von Sacre Coeur aus den Blick über Paris zu genießen (ab Metro-Station Anvers/blaue Linie Nr. 2 ca. 10 Minuten treppauf).

An einem Tag Paris abklappern und die Sehenswürdigkeiten im Laufschritt zu erleben, finde ich eigentlich zu schade. In meinen Augen nichts Halbes und nichts Ganzes. Dann tauch doch lieber in die Shoppingzentren ein, geh bummeln an der Seine und saug das pulsierende Leben der Grossstadtmetropole ein. Hier ein Weinchen, dort in einem typischen Bistro einen Kaffee geniessen und einfach die Atmosphäre wirken lassen. Du kommst so auch unweigerlich an diversen Sehenswürdigkeiten vorbei, aber hast nicht den Druck, alles sehen zu wollen oder zu müssen. Geh im Montmarteviertel spazieren und geniess die Aussicht auf die Stadt, flanier durch das Quartier Latin um einige Beispiele zu nennen. Du wirst um einiges weniger gestresst den Tag erleben.

Setz dich in einen Roten Touribus, so bekommst du in kurzer Zeit den besten Einblick!Oder geniesse einfach im Cafe del Homme am Platz Kleber den Ausblick auf den Eifelturm. Das ist schliesslich der wichtigste Eindruck ;-)

Bei einem Tag hast du wirklich nur die Chance bei einer Stadtrundfahrt einen Einblick in die Schönheit von Paris zu bekommen. Am besten du machst eine mit schaust dir alles von außen an und kommst mindestens für eine Woche wieder

Was möchtest Du wissen?