Was hilft bei einem langen Flug gegen Verspannungen und müde Beine?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Prinzip das gleiche, was auch zur Thrombose-Prophylaxe empfohlen wird: Du kannst schon vor dem Flug einiges unternehmen:

  • Gangplatz reservieren, damit Du öfter aufstehen kannst

  • weite, bequeme Kleidung zum Flug tragen ( damit die Zirkulation des Blutkreislaufs nicht unnötig eingeengt wird, insbesondere keine Hosen mit zu engem Bund tragen ) und Socken als "Hausschuhe" für die Flugreise mitnehmen, ist sowieso bequemer :o)

  • ggfs. ein paar Stützstrümpfe tragen. Es verschiedene Kompressionsklassen. Ohne besondere Risikofaktoren wie z.B. Herzschwäche, Thromboseneigung, Schwangerschaft etc, reichen eigentlich auch ein paar normale "Reisestrümpfe" die es im Fachhandel für Frauen und Männer gibt ( z.B. von Falke mit Lufthansa Symbol drauf ). Hast Du gewisse Risikofaktoren, solltest Du Dir vor Abreise Stützstrümpfe ( Kompressionsstrümpfe ) vom Arzt verschreiben lassen - die werden dann extra angepasst.

  • Während des Fluges bieten sich die Übungen an, die meistens bei Langstreckenflügen im Bord-Tv gezeigt werden ( mit den Füssen tippeln, abwechselnd anziehen, strecken, Zehen wackeln etc )

  • viel trinken ( möglichst Wasser, keinen Alkohol, der weitet die Gefässe nämlich noch mehr und genau darin besteht das Risiko, denn aufgrund des niedrigen Luftdrucks im Flugzeug weiten sich die Gefässe aus !!!) statt auf einmal viel zu trinken, ist es besser in regelmäsigen Abständen jeweils mind. 1 Glas bzw. Becher Wasser zu trinken )

  • möglichst keine Medikamente zur Beruhigung ( Diazepam, Schlafmittel etc ) nehmen - die fördern die Erweiterung der Gefässe zusätzlich.

  • regelmässiges Umhergehen / Aufstehen natürlich

Übrigens macht es z.B. als Risikopatient durchaus Sinn, auch noch ein bis zwei Tage NACH dem Flug Kompressionsstrümpfe zu tragen, denn die meisten Thrombosen / Embolien enstehen kurz nach der Reise.

Lieben Gruss und guten Flug :o) !!!

Hallo, auf jeden Fall mal Bewegung. Einfach die Gänge ab und zu mal auf uns ab laufen und am Platz die Venenpumpe machen (abwechselnd Zehen und Ferse anheben soweit es geht) oder Kompressionsstrümpfe tragen, wenn man Probleme mit den Venen hat. Ansonsten helfen auch Cremes, Sprays etc. - am besten in der Apotheke beraten lassen. Ich hab auch leichte Venenprobleme, hab aber immer Langstreckenflüge mit diesen Tips gut überstanden!!

Du solltest auf alle Fälle zwischendurch aufstehen und dir die Beine vertreten, sofern du nicht die ganze Zeit durchschläfst. ansonsten hole ich mir immer Heparinspritzen vom arzt, die kannst Du dann subkotan spritzen. Außerdem: Thrombosestrümpfe tragen, das ist zwar manchmal heiß, aber nicht unwirksam! Und viel trinken!

Was möchtest Du wissen?