Was hat man bei einem Südenglandurlaub alles für möglichkeiten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

So schlimm ist das mit dem Linksverkehr gar nicht, da gewöhnt man sich recht schnell daran - wenn ihr nicht gerade in der Rush Hour durch die Londoner Innenstadt wollt.

Warum fahrt ihr ggf. nicht mit dem eigenen Auto, die Fähren von DFDS beispielsweise ab Calais oder ab Dünkirchen kosten hin und zurück bei rechtzeitiger Buchung nur rund 60 EUR für ein Auto mit allen Insassen. Und wenn ihr in Dover ankommt, habt ihr bis in den Süd-Westen erst einmal lange Autobahn, wo ihr euch an den Linksverkehr gewöhnen könnt (und alle paar Meter Schilder u.a. in deutscher Sprache am Straßenrand stehen mit den Worten "Links fahren!" ;-).

Eine preiswerte Alternative sind die Fernlinienbusse in England, u.a. von National Express und von Megabus (in beiden Fällen zusammengeschrieben und mit .com am Ende und ihr findet deren Internetseiten).

Stratford ist jetzt für einen Süd-England-Trip ein bißchen ab vom Schuß, aber sicherlich sehenswert. Je nach dem, wie lange ihr bleibt, würde ich mich dennoch eher direkt auf den Süden konzentrieren (englische Riviera mit Torquay, Dartmoor National Park zwischen Exeter und Plymouth, etc). - Devon und C ornwall sollten auf jeden Fall auf dem Programm stehen.

B&Bs findet man auch ohne Vorausbuchung überall, wenn ihr dennoch schon mal einen Eindrucken haben möchtet: http://www.smoothhound.co.uk/

Die Billighotelketten Travelodge und Premier Inn haben manchmal Aktionen mit Zimmerpreisen ab 10 Pfund (das ist dann so ähnlich wie bei Ryan Air, da gibt's bestimmte Kontingente und das ganze muss im voraus bezahlt werden, die Zimmer sind aber für ein, zwei Nächte durchaus okay).

England ist in manchen Bereichen gar nicht so teuer, wie allgemein gesagt wird. Essen im Pub ist preiswerter als in Deutschland, die Supermärkte in etwa auf dem gleichen Niveau wie Edeka und Rewe - und Aldi und Lidl gibt es mittlerweile auch schon. Es gibt sogar Dinge (wie Textilien), die im Schnitt deutlich billiger sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seid Ihr gut zu Fuß? England läßt sich nämlich sehr gut erwandern, selbst in den dicht besiedelten Gebieten gibt es Wanderwege, die früher oder später auch an Sehenswürdigkeiten vorbeiführen.

http://www.spiegel.de/reise/europa/cornwall-ohne-auto-wellen-der-entspannung-a-685773.html

Sollte Euch Stratford besonders interessieren, würde ich Euch generell die Cotswolds empfehlen. Die ganze Gegend um Birmingham herum und bis Oxford ist wunderschön. Es ist das ländliche England in Reinkultur mit reetgedeckten Häuschen im Tudorstil. Man sagt, die Cotswolds seien das Vorbild für das Auenland im Herrn der Ringe gewesen (Tolkien ist in Birmingham aufgewachsen). Manche Dörfer, allen voran Broadway, sind im Sommer allerdings touristisch ziemlich überlaufen.

Ansonsten ist das privatisierte Zugnetz nicht so gräßlich, wie es oft behauptet wird. Ich bin in England schon in vielen Winkeln per Zug unterwegs gewesen und habe keine schlechten Erfahrungen gemacht bezüglich Pünktlichkeit und Zustand der Züge. Zum Busfahren mit Überlandlinien kann ich nichts sagen, hab ich in England noch nicht gemacht. .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe mit soerdergren einig. Ich kann somit nur ein paar Anmerkungen machen: Mit dem Bus ist man ab London nach egal wohin sehr gut bedient.

In Plymouth sehenswert wäre The Hoe mit dem Leuchtturm und der tollen Aussicht, The Barbican mit dem alten Hafen (+ Hafenrundfahrt an einem schönen Tag). Die kleineren Orte müsstet ihr ab Plymouth anpeilen (zB. Penzance, Lands End, nach Tintagel, Exeter, Dartmoor, Stone Henge etc.) Sehenswert ist auch das Eden Project in Devon.

Stratford upon Avon ist relativ weit weg, Richtung Birmingham. Da würde ich mich doch eher auf Südengland konzentrieren. Die Stadt ist wohl sehr interessant mit all den Fachwerkhäusern, das Wohnhaus von Ann Hathaway und Shakespeare kann man besichtigen (beides kleine Museen). Ich würde an der Südküste unten bleiben, da kann man gut viele Städtchen abklappern. Für Cornwall wäre ein Auto angesagt, das könntet ihr ja in Plymouth mieten, wäre günstiger und der Verkehr dort ist angenehm oder wie gesagt, mit Bus, denn mit der Bahn würde das eher kompliziert. Es kommt einfach darauf an, wieviel Zeit euch zur Verfügung steht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja - (Süd-)England kann man sehr gut mit dem Zug bereisen! Aber auch öffentliche Busse gibt es eine ganze Menge!

Leider kenne ich bisher vom Süden nur Hastings und im Südosten die Grafschaft Kent, und dann noch Brighton von einem kurzen Tagesbesuch von London aus. Hastings finde ich sehr schön mit seinen alten kleinen Straßen und den vielen hübschen Häusern! Allerdings fand ich es im Hinterland noch schöner - alles übersät mit blühenden Hortensien-Hecken und romantischen kleine Dörfchen.

Besonders schön ist es bestimmt in Cornwall! Da wollte ich schon längst mal hin, habe es mir bisher immer aufgehoben 'für die Zeit, wenn ich mal alt bin'. Nun ist es eigentlich soweit und ich werde es velleicht auch in diesem Jahr noch angehen :-)!

Stratford-upon-Avon ist allerdings nördlich von London, nahe Birmingham - sehenswert ist es in jedem Fall, schon allein wegen der vielen alten Fachwerkhäuser und natürlich wegen der Shakespeare-Vergangenheit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unbedingt mal in Cornwall surfen gehen :). Die Küste dort ist der Hammer und in einem warmen Neoprenanzug ist die Kälte auch auszuhalten. Ansonsten fand ich das Dartmoor auch spannend. Viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin dogiedog,

zu den guten Antworten möchte ich nur noch den New Forest mit einwerfen. Ein riesen Arenal, eigenwillig, spröde, charmant, wo wilde Ponys rumlaufen - mir hat es dort sehr gefallen. Ohne Mietwagen wird das allerdings schwierig. Wir hatten damals einen und möchte ihn rückwirkend auch nicht missen. Überlegts Euch doch nochmal.

Und hier ein Link zum New Forest, gibt viele: http://www.visitengland.com/de/Places-to-go/Rural-England-/New-Forest.htm Viel Spaß und Freude in England!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von moglisreisen
12.03.2013, 18:14

Nicht wilde Ponys, sondern Ponys wild/frei rumlaufen...;)

0

Was möchtest Du wissen?