Was hat Hannover im Sommer zu bieten - wo ist was los - wo sollte man hin?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich finde die nanas muss man gesehen haben! ich habe hannover nur im vorbeifahren "kennengelernt", aber die Grotten in den Herrenhäusern habe ich mir nicht entgehen lassen.

hannover kann ja gar nicht so langweilig sein, denn schon ein besuch hier beweist, dass die stadt "offen" ist:

http://www.hannover.de/herrenhausen/gaerten/gro_garten/elemente/grotte_deutsch/index.html

"Als die NaNas 1974 am hannoverschen Hohen Ufer platziert wurden, löste das heftige Debatten zu Kunst im öffentlichen Raum aus. Heute sind die Figuren von Niki de Saint Phalle beliebte künstlerische Wahrzeichen der Stadt und die Künstlerin ist Ehrenbürgerin (die erste Frau in der Reihe der Ehrenbürger!) Hannovers. Mit ihrer immens großzügigen Schenkung eigener Arbeiten an das hannoversche Sprengel Museum hat sie selbst einen Höhepunkt ihrer künstlerischen Beziehung zu der anfangs abweisenden norddeutschen Metropole inszeniert. Unvollendet hinterlassen hat sie die Grotte in den Herrenhäuser Barockgärten, die nach ihren Entwürfen fertig gestellt wurde und jetzt der Öffentlichkeit zugänglich ist."

In den Herrenhäuser Gärten - die in jedem Fall sehenswert sind - findet in diesem Jahr zum 20. Mal der Internationale Feuerwerkswettbewerb statt. Die nächsten Termine sind der 21.8. und 4.9. Wenn du dann in Hannover sein solltest, lohnt sich ein Besuch sicherlich.

Im Moment ist gerade richtig was los in Hannover! Das neue Kulturfest und die KunstFestSpiele bieten wirklich für jeden etwas und die Veranstaltungen laufen noch bis zum 27. Juni 2010. "Mit den KunstFestSpielen Herrenhausen, hervorgegangen aus den Festwochen Herrenhausen, initiert die Stadt Hannover ein neues, internationales Festivalformat, in einer der schönsten Gartenanlagen der Welt, den Herrenhäuser Gärten." Alle Infos dazu findest du hier: kunstfestspiele.hannover.de

Was möchtest Du wissen?