Was haltet ihr von geführten Rundreisen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Siehe Vorredner bzw Vorschreiber. Sucht euch raus wohin ihr wollt. Individuelles zulassen, heißt können, nicht müssen. Dann geht es nicht nach Euch, sondern nach Anderen. Ob ihr das wollt? Lest euch lieber lange und gründlich ein. Das bringt unheimlich viel Vorfreude und hilft euch herauszufinden was ihr alles sehen wollt. Führer bekommt ihr überall vor Ort. Und wenn ihr allein fahrt könnt ihr solang an einem Ort bleiben wie ihr wollt und nicht wie das Programm euch durchjagt. Ihr sucht euch die Unterkunft, Essen, Führer etc. selbst raus und ärgert euch nicht in Nachhinein über überteuerte Preise. Wir fahren schon seit Jahren so und möchten es gar nicht mehr anders. Viel Spaß beim lesen, entdecken und staunen....

Ich bin nicht wirklich unabhängig, denn ich arbeite bei STA Travel... ;-) aber trotzdem möchte ich ein paar Worte zu euren Antworten hinzufügen: Erlebnisreisen bzw. geführte Rundreisen sind Geschmackssache, keine Frage. Das sieht man schon an euren Antworten!

Aber bitte bedenkt, dass es viele verschiedene Typen von Reisenden gibt - es gibt solche wie fred60, denen es einfach sehr viel Spaß macht, sich die Reisebausteine selbst zu buchen, viele Infos vorab über die Destination zu recherchieren, Reiseführer anzufragen und spontan vor Ort nach Unterkünften und Transportmitteln zu suchen - und eben lieber ohne Gruppe den Urlaubsort zu entdecken. Und das ist toll!

Aber es gibt eben auch viele Leute, die diese Recherchen nicht gerne machen oder keine Zeit dazu haben. Leute, die lieber auf Nummer sicher gehen und die Reise gut organisiert wissen möchten. Nicht jeder hat Spaß daran, selbst herauszufinden, wie er von A nach B kommt, wie die Öffnungszeiten eines Tempels sind oder wo er morgens sein Frühstück herbekommt. Und viele mögen die Gesellschaft einer Gruppe beim Reisen, lernen so Reisende aus allen Ländern der Welt kennen. Für Alleinreisende oder Leute, die nicht viel Fernreise-Erfahrung haben, ist eine Gruppenreise oft eine gute Option; denn nicht jeder traut sich allein und individuell reisend in Länder mit unbekannter Kultur wie z.B. China. Da gibt eine Gruppenreise Sicherheit.

Das kann je nach Führer oder Art der Führung schon sehr praktisch sein. Besonders wenn der Führer jeden Winkel kennt. Natürlich sollte er kompetent sein. Und da liegt auch immer das Risiko. Aber das kann man kaum vermeiden. Günstig ist es, wenn man einen Führer von einer vertrauten Person empfohlen bekommt.

Es ist wohl auch eine Preisfrage, ob Ihr eine geführte und damit teurere Reise macht, oder als Backpacker alleine umherreist. Und auch der Zeitfaktor spielt eine große Rolle. Wenn Ihr viel Zeit habt, würde ich Euch sogar empfehlen, Indochina selber zu entdecken, Euch aber vorher gut einzulesen. Eine geführte Rundreise steht und fällt mit dem Führer und wenn der Führer an einem Tag schlecht aufgelegt ist, dann werdet Ihr wenig zu sehen bekommen, oder eventuell hält der Führer auch in den restaurants, wo er Provision erhält usw. Das muss nicht so sein, aber die Möglichkeit besteht auf jeden Fall. Es gibt aber auch Veranstalter, die bieten Pakete mit englischsprechendem Fahrer an. Da könnt Ihr Teile Eures Urlaubs selber gestalten, andere Teilstücke mit Auto und Fahrer zurücklegen, wobei der Fahrer kein Führer ist, sondern Euch dorthin fährt, wo Ihr hinwollt, die örtlichen Gegebenheiten aber gut kennt und Euch in kurzer Zeit viel mehr zeigen kann, als wenn Ihr das mit öffentlichen Verkehrsmitteln machen würdet. Hier mal einige Namen solcher Veranstalter in Deutschland: asia pacific Reisen, All-Asia Touristik, Fernost-Flugservice, Cosmopolit Reisen, Asia Event, Sri Siam Holidays usw.

Ich habe letztes Jahr eine Costa Rica Rundreise gemacht und kann diese Organisation nur empfehlen: https://www.chamaeleon-reisen.de/Costa-Rica-Rundreise. Ich habe das Land und die Kultur sehr gut kennengelernt und war dennoch nie auf mich alleine gestellt. Das hat mir super gefallen.

Was möchtest Du wissen?