Was habt ihr so für eure Flüge nach Südamerika bezahlt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

554 Euro von Frankfurt nach Santiago ist ein absolutes Schnäppchen, das kann man nicht anders sagen. Normalerweise kostet das fast das doppelte. Meiner Erfahrung nach ist es in der Regel günstiger, nach Buenos Aires zu fliegen und dann entweder einen Bus zu nehmen oder auf ein Schnäppchen von LAN oder SKY zu hoffen.

Zwei Zwischenlandungen und wahrschienlich auch einiges an Zeit dabei sind viel, bei dem Preis aber absolut in Kauf zu nehmen. Gute Reise!

Mit der Zeit hast du Recht, sind über 28 Stunden unterwegs. Aber die Busfahrt würde ja dann auch einige Zeit in Anspruch nehmen. Auf der anderen Seite sieht man mit dem Bus auch schon ne ganze Ecke vom Land (bzw.den Ländern). LG

1

Es kommt ja immer auch auf die Jahreszeit an, wann Ihr fliegen werdet - am teuersten sind Flüge natürlich ab November bis März, wenn in Südamerika Sommer, also Hauptreisesaison ist! Aber der angegebene Preis scheint mir ein wirkliches Schnäppchen zu sein (Zwischenlandung ist ja fast immer nötig!) - Südamerika-Flüge sind bekanntermaßen meist teuer im Verhältnis zu Flügen nach beispielsweise Süd-Ost-Asien!

Zum Preis kommt in diesem Fall allerdings noch die Gebühr für ESTA - das braucht Ihr für die Zwischenlandungen!

Zwei Zwischenlandungen sind schon ein bißchen heftig, aber wenn man aufs Geld schauen muß, ist das zu akzeptieren!

Naja, ESTA ist noch gültig vom letzten Mal USA, brauch ich dann nicht extra. Auf den Preis schauen muss man schon als Student, die Fluglänge stört mich aber auch nicht wirklich, fliege relativ gern :-)

0

Auf jeden Fall fair zumal Du ja 2 US Städte besuchen konntest und es gut Meilen gibt. Bei Exbir gab es Rio de Janeiro mehrfach für 150€, ich selbst war für 252€ in Aracaju in Brasilien, Lima habe ich letztens bei Exbir für 187€ gesehen.

Was möchtest Du wissen?