Was für ein Auto braucht man in Australien für eine Durchquerung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, man braucht nicht zwingend einen 4x4 in Australien.

Ich war 9 mal dort und hatte bis auf eine Ausnahme nie einen, behaupte aber trotzdem recht viel von dem Land gesehen zu haben (z.B. Fahrten von Darwin nach Adelaide, Perth nach Darwin, Perth nach Adelaide, Adelaide nach Cairns...).

Wir fuhren oft die gleichen Routen wie die 4x4 Fahrer (in schnellerer Zeit), es gibt auch wenig Sinn viele Strecken abseits der asphaltierten Straßen zu fahren wenn es eine gibt. Natürlich gibt es tolle Ziele die nur damit zu erreichen sind, aber für uns kam dies nie in Frage, den auf die Destinationen die auf der Strasse zu erreichen sind gibt es genug zu sehen.

In den Städten bin ich nie gefahren (für die ein Kleinwagen reicht), aber auf dem Land zum Überholen der Roadtrains würde ich zu einem größeren Auto mit anständiger Leistung raten, aber auch wegen der Bequemigkeit wenn du zwangweise mehrere Stunden im Auto sitzt, hier sehe ich klare Vorteile gegenüber dem 4X4.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oberholzer
01.09.2012, 13:09

Tolle Photos !!

0

Kommt drauf an, von wo nach wo Du durchqueren möchtest ;) Einmal um Australien rum geht auf jeden Fall ein gut asphaltierter Highway an der Küste entlang. Von Darwin im Norden über Alice Springs in den Süden ebenso (einmal durch die Mitte). Ansonsten gibt es um die großen und kleineren Städte herum noch viele asphaltierte Straßen - insbesondere an der Ostküste, da diese am stärksten besiedelt ist. An der Ostküste kannst Du selbst zu und in den Nationalparks noch mit einem "normalen" Auto fahren. Bei unserem Ostküsten-Urlaub hat ein normaler Mietwagen vollkommen ausgereicht.

Im Westen und Norden sieht das schon anders aus: Eine Erkundung der Gorges in den Kimberleys oder eine Fahrt zu den BungleBungles geht wirklich nur mit einem 4x4 Offroader. Da machen dann auch kleine Wasserdurchquerungen keinen Kummer. Auf den meisten australischen Karten (z.B. unter http://australien-karten.de) ist übrigens gut verzeichnet, ob Straßen asphaltiert sind, nicht-asphaltiert oder wirklich nur mit dem Allrad/4WD befahrbar. Ein Vorteil des guten alten Kartenmaterial gegenüber dem TomTom ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sternmops
11.09.2013, 22:10

Auch diese Frage ist schon ein Jahr alt.

1

Also das hängt ganz arg davon ab was du machst. Hast du vor nur von A nach B zu kommen und dazwischen nur Hauptatraktionen und ausschliesslich das Touri Zeug zu machen, dann reicht dir auf jeden Fall ein normales Auto. Das ist günstiger beim kaufen/Miete, Spritkosten sind günstiger und wenn was kaputt geht auch.

Die Strassen zwischen den Orten sind alle in mindestens befahrbarem Zustand (wenn nicht so wie bei uns an der Ostküste oder in den Städten). Da brauchst du dir also keine Sorgen machen. Teilweise hast du in den Regionen zwischen Darwin und Cairns Probleme mit nicht befahrbaren Straßen in der Regenzeit, aber das sind eher die Nebenstraßen.

Ich würd dir aber raten, wenn du schon in Australien unterwegs bist möglichst viel Natur mitzunehmen. Das heißt viele Nationalparks besichtigen etc. und da ist es vor allem an der Westküste wirklich sehr vorteilhaft ein 4x4 zu haben, weil mehr als die Hälfte der richtig tollen Strände oder sonstigen sehenswerten Sachen nur mit einem 4x4 zu erreichen sind. Im Osten ist das wie gesagt tendenziell anders, aber da gibts auch die ein oder andere Sache die nur mit dem 4x4 zu machen ist ;)

Für n paar mehr allgemeine Infos zum Fahren mit dem Auto kannst ja hier klicken : http://www.in-australien.com/auto_101474

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rfsupport
02.10.2012, 08:40

Hallo AujaZoo,

bitte achte in Zukunft darauf, dass wiederholtes Posten derselben Links als Werbung aufgefasst wird und auf dieser Plattform nicht erlaubt ist. Deine Beiträge werden sonst gelöscht. Bitte schau diesbezüglich auch in unsere Richtlinien unter http://www.reisefrage.net/policy.

Herzliche Grüße,

Julia vom reisefrage.net-Support

0

Na, in den Städten nun mal garnicht - dort gibt es Straßen wie bei uns und auch kaum Parkplätze für so große Autos!

Eigentlich brauchst Du garnicht unbedingt einen 4x4, wenn Du Dich auf den Durchgangsstraßen bewegst! Die sind alle entweder asphaltiert oder Pisten in einem überraschend guten Zustand.

Direkt ins oder durchs Outback sollte man als unerfahrener Tourist vielleicht besser nicht fahren - dort kann es Schlimmeres als schlechte Straßen geben!

Ich bin 3 Monate kreuz und quer durchs Land gefahren und hatte mal einen Geländewagen, mal nur Kleinwagen! Der Geländewagen war bei den langen Fahrten durchs Outback eigentlich nicht nötig - aber ich habe oft darin geschlafen, um mir die mühsame Suche jottwede nach einer Übernachtungsmöglichkeit zu sparen. Von daher machte er dann im Nachhinein doch noch Sinn!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenns an Geldmangel sorgt, würde ich trotzdem für den 4x4 sparen. Weil wenn als nicht in Australien braucht man die Karre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?