Warum sollte man in Nordkorea Urlaub machen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Selbst wenn Du Gründe finden solltest, kannst Du da nicht hinfahren, weil Du nämlich kein Visum bekommst!

Badeurlaub würde theoretisch gehen, weil es einige Hotels an der Küste gibt - die haben jedoch den Charme einer -schlechten- Jugendherberge! In Pjöngjang gibt es einige sehr große Hotels, die im Vorfeld der erwarteten Olympia-Ausrichtung, gemeinsam mit Süd-Korea 1988, gebaut worden waren - die sind heute ausschließlich für hohe Kader oder ausländische Besucher reserviert. Aber schön ist auch etwas anderes.

Nord-Korea ist ein extrem armes Land und die Bevölkerung wird noch extremer gegängelt. Es gibt keine Gelegenheit, mit Einheimischen ins Gespräch zu kommen. Höchstens mit den Reiseleitern, ohne die für niemand eine Reise dort möglich ist - egal ob Business oder Medien - aber das sind nur absolut Linientreue!

Also ein Urlaubsland ist Nord-Korea auf keinen Fall - aber diese Frage hat sich ja sowieso erledigt!

Meine Kenntnisse stammen von einem Besuch in 1989 - es hat sich aber lt. Berichten von Bekannten, die dort hin und wieder arbeiten müssen, nichts daran geändert!

gargamel111 22.02.2010, 15:37

Es gibt aber Abieter von Pauschalreisen nach Nordkorea, also muss man da als Urlauber auch ein Visum kriegen. Individual geht allerdings nicht. Und ein richtiges Highlight gibt es auch nicht.

0

Die Frage sollte lauten: "Warum soll man in Nordkorea KEINEN Urlaub machen?" Weil die Regierung die Bevölkerung gnadenlos unterdrückt und man solch ein Regime niemals unterstützen sollte.

Roetli 20.02.2010, 21:25

Da hast Du zwar recht, aber das machen Regierungen in vielen anderen Ländern auch, die trotzdem bereist werden, z.B. Myanmar, Iran oder auch China! Aber in Nord-Korea gibt es wirklich nichts, was sich für Urlaub lohnen würde - was in den o.g. Ländern schon der Fall ist!

0
Swissfarang 21.02.2010, 08:54
@Roetli

Man sollte solche Länder (zB. Myanmar) erst recht besuchen und darauf achten, dass das ausgegebene Geld vor allem bei der gegängelten Bevölkerung bleibt. Zudem kann man sehr viel im Bewusstsein der Menschen bewirken.

0
Roetli 21.02.2010, 11:02
@Swissfarang

Das ist auch meine Meinung für Länder, wo es auch wirklich etwas zu sehen und entdecken gibt - und das ist Nord-Korea nun auf keinen Fall!

Das ausgegebene Geld bleibt übrigens auch in Myanmar nur zum geringsten Teil bei der Bevölkerung -von Bargeld-Hilfen natürlich abgesehen- da jeder, der Zimmer oder Essen o.dgl. anbietet, eine staatliche Konzession haben muß und dafür ordentlich bezahle! Trotzdem finde ich auch, daß gerade dieses Land lohnenswert ist!

0

Was möchtest Du wissen?