War schon mal jemand in Hampi in Indien und kann eine Empfehlung aussprechen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Unbedingt - Hampi ist wunderschön, landschaftlich und vom kulturellen Wert her gesehen. Man kann gut ein paar Tage dort verbringen. Es gibt Fahrräder und Motorräder zu mieten oder man kann die weitläufige Anlage mit ihren unzähligen Sehenswürdigkeiten zu Fuss erkunden. Unterkunftsmöglichkeiten in Hampi Bazaar sind beschränkt und auf eher einfachem Niveau aber sehr gemütlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du mußt dir unbedingt Hampi ansehen. Denn Hampi ist ein offenes Museum und gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Auf ca. 26 km² kannst du mehr als 500 Monumente bestaunen die über Täler und Hügel verstreut liegen. Hampi ist das Backpacker-Paradies schlechthin und ebenso eine Freude für die vielen Pilger die hierher kommen. Von den Hügeln kannst du traumhafte Sonnenuntergänge bewundern. Und der beste Ort zum genießen des Sonnenaufgangs ist der Felshügel Matanga Hill, gleich östlich vom Hauptbasar. Die beste Reisezeit für Hampi ist übrigens zwischen Ende Oktober und Anfang März. Dann sind die Temperaturen ok, die Regenzeit vorbei und du kannst die langen Fußmärsche durch die Ruinen ohne einen Hitzschlag erleiden zu müssen, gut durchstehen. Oder du mietest dir einen Motorroller und fährst die für dich interessanten Spots ab. Radeln ist auf Hampis holprigen Straßen eine etwas anstrengende Angelegenheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hampi ist ein absolutes Highlight und darf auf keiner Südindienreise fehlen !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?