Wann kann ich mein Visum beantragen?

3 Antworten

"Der Visumantrag sollte 4 oder 5 Wochen vor Reiseantritt gestellt werden.

Die Antragsdauer beträgt üblicherweise circa 1 Woche, die Expressbearbeitung 1 Tag."

So steht es geschrieben in meinem schlauen Auskunftsprogramm für Reisebüros. Weitere Informationen bekommst Du direkt bei der Botschaft oder über die diversen Visabesorgungsfirmen wie Servisum, Visum.de oder Visumcentrale.

bye

Rolf

Mein Vorschlag wäre auch gewesen, erst mal bei der Botschaft an zu rufen und da nach zu fragen. Die wissen solche Sachen normalerweise immer sehr genau und können weitere Fragen diesbezüglich meist besser beantworten. :) Außer wir haben hier jemanden, der sich extrem gut mit der Materie auskennt.

0
@Zimtelfe

Also wirklich. Falls jemand im Reisebuero sagt, ein Visum dauert nur eine Woche zur Bearbeitung, dann sollte der schleunigst den Beruf wechseln. Viele Konsulate lassen sich bis zu Monate Zeit. Das KANN sogar nur ein paar Stunden dauern, wenn man direkt frueh morgens hingeht, im Konsulat nicht viel los ist. Aber ich habe fuer einige Laender schon Visas beantragt, die nach vier Monaten noch nicht bearbeitet waren, darunter USA, Grossbritannien, Dubai, Russland. Fuer die gleichen Laender gabs aber ein andermal schon nach drei Tagen, Eine Garantie oder feste Regel gibts nicht. Die sogenannten Visa Service haben ihre eigenen Erfahrungen, sie nehmen extra Geld, und haben normalerweise bessere Beziehungen zu den Konsulaten, aber auch nicht fuer jedes Land. Aber sie koennen normalerweise einen Richtwert angeben, wie lange es bei IHNEN im Durchschnitt dauert.

0

Moin " ihr macht es immer so schwer mit dem Visa PHI " da ich 3 mal im jahr auf die PHI fliege " da ihr alleine schon im Reisebass 21 tage habt " - da ihr im flugzeug schon ein papier ausfüllen müsst " da nur rein schreiben wie lange ihr bleiben wolt " so könnt ihr bis zu 2 Monaten rein schreiben " und Berlin kostet geld - so ist das frei wen ihr das im flugzeug macht " und wen ihr länger bleiben wollt geht doch einfach nach Manila das kostet euch 2500 - 3000 peso" konulat " nicht das deutsche konsulat "

0

Kommt mir merkwürdig vor. Ich habe für Philippinen schon mal ein Visum ein halbes Jahr vorher beantragt. Die Bearbeitungsdauer war ÜBER ein Monat. Ansonsten gabs kein Problem, oder Rücksendung oder sonstwas. Ich bin schon häufiger auch länger auf den Philippinen gewesen. Und ich habe noch nie für mich vorher ein Visum beantragt. (Das erwähnte Visum war für eine Peruanerin, die mich begleitete) Ich selbst reise einfach ein, bekomme das normale Einreisevisum für die üblichen drei Wochen. Nach ca 2 Wochen auf den Philippinen (GANZ wichtig: Die Frist von drei Wochen darf nicht abgelaufen sein. ) gehe ich zum nächsten Amt, vorzugsweise in einer kleineren Stadt. In Manila, Cebu ist es sehr hektisch. Und für eine geringe Gebühr (mal 40 Pesos, oder auch mal ... woanders...300 Pesos) kriege ich innerhalb von einer Stunde mein Visum auf sechs Monate verlängert Ich brauche dafür nur ein Formular auszufüllen, und ein Passbild draufzukleben. Ich würde mal telefonisch anfragen, was der Grund für die Rücksendung sei. Denn vom 14. Okt. bis 2. Januar sind es keine drei Monate mehr. Visum erst 1 Monat vor der geplanten Reise zu beantragen, kann ins Auge gehen. Denn in vielen Konsulaten dauern Bearbeitungen, inclusive Rückfragen, bis zu vier Monate. Selbst für unkomplizierte Länder wie Dubai (Selbst schon mehrmals erlebt)

"Hallo,ich fliege am 02.01.2013"

- vielleicht hast Du den Antrag auch zu spät gestellt :-)

Philippinen mit 16. Was denkt ihr?

Hallo liebe Community,

Ich bin derzeit 16 Jahre alt und möchte in den Osterferien kommenden Jahres gerne eine Reise auf die Philippinen wagen. Ich habe bereits mit meinen Eltern bei einer Reise nach Thailand und Singapur Erfahrungen in SO-Asien gesammelt. In Singapur haben wir dann meinen Onkel besucht, welcher bis vor 1 Jahr dort gewohnt hat. Seit seiner Heirat mit einer Philippinin ist er mit ihr nach Manila gezogen, u.a. auch aufgrund der spannungsgeladenen Situation gegenüber Gastarbeitern in Singapur. Wie gesagt möchte ich ihm nächstes Jahr einen Besuch abstatten. Der Plan wäre, dass ich mit einer gleichaltrigen Freundin nach Manila fliege und erst mal ein paar Tage bei meinem Onkel unterkomme und mich etwas in die Philippinische Kultur und (Ge-)Bräuche einweisen lasse. Danach möchte ich auch einige entspannte Tage außerhalb der Großstadt Manila machen, vermutlich an de Ostküste.

Dort meine erste Frage, welche ,,Seite" ist empfehlenswerter?

Bei Hotels, bzw. allgemein Unterkünften werde ich vor der Buchung anfragen, ob ich dort bereits als Minderjähriger einchecken/unternommen kann. Für die Einreise benötige ich dann, soweit ich weiß, einen gültigen Hin- und Rückflug, sowie eine Einverständniserklärung der Eltern, am besten mit Kopie des Ausweises und beigefügter Bestätigung des Aufenthaltsortes. Eine Bestätigung meines Onkels wäre sicherlich auch hilfreich.

Zu meiner Person: Ich bin ein recht selbstbewusster, reifer Jugendlicher, außerdem habe ich bereits Erfahrung in SO-Asiatischen Ländern und lasse mich auch nicht leicht ,,abziehen". Über zu beachtende Sachen werde ich mich noch informieren, einen Teil habe ich bereits in Erfahrung gebracht.

Wäre es möglich, bzw. in Ordnung, diese Reise zu machen? Von meinen Eltern aus ist das OK. Ist auf den Philippinen, genauso wie in Thailand, linksfahrender Straßenverkehr? Wird mein A1 Motorrad Führerschein anerkannt, da ich doch gerne etwas mobil und unabhängig von den ,,Spaceshuttle-Taxis" wäre, vor allem im Falle eines Notfalls.

Vielen Dank im Voraus schon für eure Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?