Wann ist der früheste Zeitpunkt im Jahr für eine regensichere Reise nach Irland?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Tag Fundone,

habe einen guten Freund (Irländer), der bei Dublin wohnt, und den ich schon lange besuchen möchte (hat aber noch nicht geklappt). Aber auf die Frage, wann denn nun am besten wg. Wetter, kam ganz eindeutig die Antwort: Juli/August. Sind halt seine "gefühlten" Erfahrungswerte (er ist ja schon 50).

Irland ist ja eh keine Badeziel etc. aber nur im Regen rumfahren/wandern und das dann im März bei durchschnittlich 10 Grad oder so, hmmm. Würde wohl eher die Monate Juni bis September ins Auge fassen. Ab und zu mal ein Regenschauer würde mich persönlich jetzt weniger stören, aber die doch sehr niedrigen Temperaturen um diese Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um dir mal noch eine Antwort auf deine Definition von "regensicher" zu geben: nein, in Irland kannst du nie sicher sein, dass es trocken ist. Mitte März ist es auch in Irland noch nass und kühl. Klar kannst du auch mal sonnige Tage erwischen, aber der Frühling fängt später an als bei uns. Im März kannst du natürlich schon viel unternehmen, du darfst aber nicht mit wirklich tollem Wetter rechnen. Garantieren kann dir keiner wie das Wetter in 6 Monaten ist. Im Sommer hast du natürlich bessere Chancen auf wärmeres sonniges Wetter, aber mal ganz ehrlich: Irland hat so viel zu bieten, da ist es egal ob du im Sommer oder Winter kommst; hat nämlich beides seinen Reiz. Und wenn du kein Wintermensch bist, dann fahr im Sommer und nicht im März.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irland ist rund ums Jahr "regensicher", denn eine ausgedehnte Trockenphase ist dort praktisch unbekannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irland ist das ganze Jahr regensicher...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von critter
15.09.2011, 08:31

Wie wahr! :-)

0
Kommentar von Liffey
15.09.2011, 08:58

wie Recht du hast! ;)

0

Was möchtest Du wissen?