Wann dürfen wir die Winterreifen wieder abnehmen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es gibt selten in diesem Blog Threads, in denen so viel Falsches steht, wie in diesem hier. Ganz unschuldig ist der Verordnungsgeber daran nicht, der schwach formuliert hat.

Einzig die Aussagen von Demosthenes geben die Rechtslage korrekt wieder. Wenn die Reifen über entsprechende Eigenschaften verfügen, muss gar nichts draufstehen. Ich weiss nicht, wie oft das in der Realität passiert, dass ein Hersteller auf die Aufschrift M+S verzichtet, wenn sein Reifen die Eigenschaften hat. Und der Kraftfahrer ist auf der sicheren seite, wenn die Reifen mit M+S (Schneeflockensymbol ist nicht erforderlich; hier irrt schmucki mehrfach im thread) gekennzeichnet sind. Kürzt vielleicht auch Diskussionen mit der Trachtengruppe nachts um halb zwei im Schneesturm ab. Aber verpflichtend ist eine Aufschrift nicht.

Es gelten im Zweifelsfall die Witterungsverhältnisse.

LG

0

Du kannst die Winterreifen wechseln, wenn abzusehen, dass es keinen Frost (auch Nachtfrost) mehr gibt. Als Orientierung würde ich sagen Ende März, Anfang April. Das hängt aber natürlich auch davon ab, wo du wohnst.

wie allradfan schreibt - es gibt keine Winterreifenpflicht! Ausser - wenn es Schnee, Matsch, Schneeglätte oder Glatteis hat! Wir haben hier auch einen alten Wagen, den wir mit Sommerreifen jetzt fahren, aber eben nur wenn es keinen Schnee hat resp. für weitere Fahrten. Du kommst in Teufels Küche wenn du bei Schnee mit Sommerreifen fährst und vor allem zahlt dir keine Versicherung im Falle eines Unfalls. Ansonsten - vor April werden die Winterreifen keinesfalls abgenommen, es gab schon Jahre da hatten wir im April den ersten Schnee (Rhein-Main-Gebiet)

Hier mal der original Text des ADAC, der sicherlich die Rechtslage und Kennzeichnung der Winterreifen kennt:

"Winterreifen werden überwiegend mit "M&S", "M+S" oder ähnlichen Abkürzungen gekennzeichnet. Es sind allerdings nicht alle Autoreifen mit M+S-Symbol auch echte Winterreifen. Deswegen tragen einige moderne Winterreifen zusätzlich das so genannte "Schneeflocken"-Symbol, um eine Differenzierung zu ermöglichen. Verbunden mit dem M+S-Symbol ist auch eine Ausnahmeregelung bezüglich der geforderten Geschwindigkeitsklasse. Ganzjahresreifen sind in diesem Zusammenhang als Winterreifen zu sehen und können nur als solche gewertet werden, wenn sie diese M+S-Kennzeichung tragen. Ist "Winterausrüstung" (teilweise bei entsprechender Beschilderung) vorgeschrieben, dann erfordert dies Reifen mit M&S-Symbol."

Jetzt können natürlich wieder alle schreiben, dass auch der ADAC im Irrtum ist. :-) Hier die Quellenangabe: http://www.adac.de/infotestrat/reifen/profil-kauf-und-montage/reifenkennzeichnung-pkw/default.aspx

M+S Reifen - (Deutschland, Europa, Sicherheit)

Rechtslage ist das Eine, die verständliche Kommunikation das Andere. Da weder der Begriff Winterreifen noch der Begriff M+S normiert oder geschützt sind, verwendet der Verordnungsgeber sie auch nicht. Dadurch entsteht dann das Durcheinander. Vor Allem, wenn Dritte das Interpretieren beginnen. Deine Quellen (Die Welt), und auch Deine Beiträge in diesem Thread, die allmählich den Charakter von Wünsch Dir was annehmen, sind ein beredtes Beispiel. Nichts für ungut.

0

Hallo, nur zur Info: es gibt keine Winterreifenpflicht. Es wurde nur eine enstprechende Änderung der Straßenverkehrsordnung vom Bundesrat beschlossen. Der Begriff "Winterreifen" selbst taucht in der StVO auch in Zukunft nicht auf. Eine Winterreifenpflicht für einen bestimmten Zeitraum zum Bsp. Oktober bis März legt die StVO nach wie vor nicht fest. Für welchen Reifen du dich entscheidest, ist dir überlassen. Der Reifen muss nur ein M+S Symbol tragen. Wobei natürlich jeder normale Mensch im Winter mit den entsprechenden Winterreifen fährt und zwar von O bis O, also Oktober bis Ostern.

Der Reifen muss kein "M+S" Symbol tragen, sondern es muss eine Schneeflocke drauf sein! Das ist ein Unterschied, denn es gibt "M+S" Reifen mit und ohne Schneeflocke.

0
@AnhaltER1960

Hallo, hier kann jeder Lesen über die Neuregelung "http://www.warum-winterreifen.de/winterreifenpflicht/rechtslage-winterreifenpflicht/index.php" Es ist so wie ich geschrieben habe.

0
@allradfan

@ allradfan: Missverständnis: Mein falsch bezog sich auf schmuckis Kommentar, nicht auf Deinen Beitrag.

0
@AnhaltER1960

Hallo AnhaltER1960, dann Sorry, das hatte ich falsch verstanden bzw. nicht richtig gelesen.

0

Hm, da gibt es ja viele Aussagen hier. Die Faustformel "von O bis O" (Oktober bis Ostern) ist auf jeden Fall bekannt und stimmt. Dass es keine Winterreifenpflicht gibt, stimmt auch (rein rechtlich gesehen). Aber: das Gesetz schreibt vor, man muss Reifen haben die den Straßenverhältnissen angepasst sind. Also gibt es im übertragenen Sinne schon eine Winterreifenpflicht. Die Aussage von allradfan stimmt so nicht. Der Reifen muss kein "M+S" Symbol tragen, sondern es muss eine Schneeflocke drauf sein. "M+S" hat nichts damit zu tun, nur Reifen mit Schneeflocke erfüllen die Vorgabe. Es gibt "M+S" Reifen mit und ohne Schneeflocke.

Schlicht falsch.

0
@AnhaltER1960

Die Schneeflocke muss nicht drauf sein, das war ein Irrtum. :-) Habe ich aber ja schon geschrieben.

0

Bei mir kommen die Winterreifen - je nach Wetterlage - Ende März, spätestens Anfang April wieder runter.

Hallo,

"dürfen" jetzt schon, würde ich aber auf keinen Fall machen! Normalerweise gilt die Faustregel: Oktober bis Ostern.

Dieses Jahr könnte es früher klappen, weil Ostern spät liegt. Allerdings ist das von den Temperaturen bzw. von den Prognosen abhängig.

LG

Das hängt immer vom Strassenzustand ab, denn eine generelle Winterreifenpflicht für einen bestimmten Zeitraum gibt es nicht, sondern nur eine Pflicht zu "angemessener" Bereifung, bei Schnee, Schneematsch oder Eis auf der Strasse.

Die Bemerkung von schmucki ist nicht richtig, denn das Bundesministerium für Verkehr schrieb dazu:

... Danach sind Winterreifen Reifen, die so konzipiert sind, dass sie vor allem auf Matsch und frischem oder schmelzendem Schnee bessere Fahreigenschaften gewährleisten... Das Profil der Laufflächen der Reifen ist im allgemeinen durch grössere Profilrillen und/oder Stollen gekennzeichnet.... ... Erfüllen die Reifen aufgrund ihres grobstolligen Profils offensichtlich die beschriebenen Eigenschaften, ist eine entsprechende Kennzeichnung gar nicht erforderlich.

Das ist falsch! Benenne bitte mal die genaue Quelle. Die Zeitung "Die Welt" schrieb am 26.11.2010 dazu: "Im Handel erhältliche Winterreifen sind mit einem Bergpiktogramm mit Schneeflocke (Alpine Symbol) gekennzeichnet. Nur diese erfüllen die Anforderungen. (...)" Denn das Profil sagt nichts über die Gummimischung aus, die auch den Winterverhältnissen angepasst sein muss. Das ist nur garantiert bei der Schneeflocke.

0
@schmucki

@schmucki:

Aus einem Newsletter des BVDM:

Auf die immer drängenderen Nachfragen wegen der Winterreifenpflicht, mit entweder nicht vorhandenen Winterreifen oder des Verbots deren Nutzung wegen der in Deutschland praktizierten Reifenbindung, hat das Bundesverkehrsministerium kürzlich in einer Antwort ein erstes Abrücken von der M+S-Kennzeichnungspflicht mit folgendem Wortlaut gezeigt: "Ob ein Reifen ein M+S-Reifen ist,hängt nicht von der jeweiligen Kennzeichnung der Reifen ab. Erfüllen Reifen aufgrund ihres grobstolligen Profils offensichtlich die in der Richtlinie 92/23/EWG beschriebenen Eigenschaften, ist eine entsprechende M+S-Kennzeichnung nicht erforderlich. Dies kann auch auf einen Enduroreifen zutreffen. Ob ein Reifen die Eigenschaften erfüllt, sollte in Zweifelsfällen beim Reifenhersteller angefragt werden.

0
@demosthenes

@Maxilinde: du hast natürlich Recht - im Text steht das Gleiche wie in "Der Welt", deckt sich also mit dem, was der Journalist schreibt (siehe dein Zitat). Das BMVBS und "Die Welt" stimmen also überein (hätte mich auch gewundert). :-) @demosthenes: selbst das BMVBS schreibet, dass Reifen gekennzeichnet sind. Lies dir mal den Link von maxilinde durch.

0
@schmucki

genau lesen:

BVDM:"Im Handel erhältliche Winterreifen sind mit einem M+S-Symbol gekennzeichnet, teilweise auch in Verbindung mit dem Bergpiktogramm mit Schneeflocke (Alpine Symbol)."

Journalist: ""Im Handel erhältliche Winterreifen sind mit einem Bergpiktogramm mit Schneeflocke (Alpine Symbol) gekennzeichnet. Nur diese erfüllen die Anforderungen."

Laut einem Journalisten sind also nur Reifen mit Schneeflocke möglich,laut Bundesministerium auch Reifen ohne Schneeflocke wenn sie die Eigenschaften erfüllen.

0
@Maxilinde

Hier zur Klarstellung noch einmal der Originaltext zum Thema aus der erwähnten Richtlinie 92/23 EWG, die der deutschen Winterreifenregelung zugrunde liegt:

... Reifen, bei denen das Profil der Lauffläche und die Struktur so konzipiert sind, daß sie vor allem in Matsch und frischem oder schmelzendem Schnee bessere Fahreigenschaften gewährleisten als normale Reifen. Das Profil der Lauffläche der M + S-Reifen ist im allgemeinen durch größere Profilrillen und/oder Stollen gekennzeichnet, die voneinander durch größere Zwischenräume getrennt sind, als dies bei normalen Reifen der Fall ist.

0
@demosthenes

Wie gut, dass es für alles Gesetze, Vorschriften und Journalisten gibt. :-) Ich finde solche Diskussionen ganz gut, so kann man mal die verschiedenen Veröffentlichungen zusammenfassen, da viele Menschen unterschiedliches lesen und schreiben. Fassen wir also zusammen: Im Handel erhältliche Winterreifen sind mit einem M+S-Symbol gekennzeichnet, teilweise auch in Verbindung mit dem Bergpiktogramm mit Schneeflocke (Alpine Symbol). Also sind die Reifen auf jeden Fall gekennzeichnet und nicht, wie von demosthenes beschrieben, nur anhand der Profilbreite zu erkennen. Ein Symbol muss drauf sein!

0
@schmucki

@schmucki:

Viele sogenannte Winterreifen im Handel haben zwar eine Kennzeichnung, aber hier noch mal zum Mitschreiben die Aussage des Bundesverkehsrministeriums:

Erfüllen Reifen aufgrund ihres grobstolligen Profils offensichtlich die in der Richtlinie 92/23/EWG beschriebenen Eigenschaften, ist eine entsprechende M+S-Kennzeichnung nicht erforderlich.

0
@schmucki

@ schmucki: Gesetze/Verordnungen würden völlig ausreichen, vor Allem, wenn sie hinreichend bestimmt formuliert sind (was bei der sog. "Winterreifenpflicht" nicht der Fall ist). Journalisten, vor Allem solche von schlechten Zeitungen wie Die Welt, bringen nur Durcheinander. Leider stimmt auch Deine Zusammenfassung hier nicht.

0
@AnhaltER1960

Aha! Und warum bitte stimmt meine Zusammenfassung nicht? Die ist 1:1 so vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) übernommen. Das habe ich und auch Maxilinde herausgefunden. Damit ist doch wohl die Rechtslage klar. Oder kennt die Behörde ihre eigenen Vorschriften nicht?

0
@schmucki

Das Symbol muss nicht drauf sein. Alle M+S-gekennzeichneten Reifen erfüllen die sog. Winterreifenpflicht. Nicht so gekennzeichnete Reifen erfüllen die Pflicht unter bestimmten Voraussetzungen auch (siehe Fettgeschriebenes von Demosthenes).

0
@schmucki

@ schmucki: ich habe es mehrfach geschrieben: Nein,der Journalist schreibt nicht genau das was vorgeschrieben ist....bitte lies das doch mal genau

0
@Maxilinde

Ich bezog mich in meiner Zusammenfassung doch auch nicht auf den Journalisten, sondern auf das BMVBS. Und tut mir Leid, aber der Behörde glaube ich nunmal. Immerhin haben die das Gesetz gemacht. Und die schreiben (wortwörlich): "Im Handel erhältliche Winterreifen sind mit einem M+S-Symbol gekennzeichnet, teilweise auch in Verbindung mit dem Bergpiktogramm mit Schneeflocke (Alpine Symbol)." Ich kann also nicht nachvollziehen, wo ihr Infos herhabt, die scheinbar über denen des Bundesministerium stehen. demosthenes mag ja evtl. Recht haben, aber das BMVBS schreibt es nunmal so.

0
@schmucki

"teilweise auch in Verbindung mit dem Bergpiktogramm mit Schneeflocke "...und weiter oben schreibst Du: "nur Reifen mit Schneeflocke erfüllen die Vorgabe"

und genau darüber schreiben wir hier;-)

0
@Maxilinde

Das hatte ich doch schon korrigiert! Es muss teilweise lauten, nicht nur. Diesen Fehler muss ich einräumen. Dies wird nun ein Winterreifen-Forum! :-)

0

Was möchtest Du wissen?