Wandern in Irland?

3 Antworten

Irland ist durchaus ein schönes Wanderland, allerdings sollte man ein paar Dinge beachten: Bis auf die großen Fernwanderwege (ein paar wurden oben schon erwähnt, ich persönlich würde zum Einstieg den Wicklow Way empfehlen - da kommt man von Dublin aus ganz gut hin) sind Wanderrouten in Irland meist nicht besonders gut markiert oder ausgeschildert. Selbst die Touren, die in einschlägigen Wanderbüchern beschrieben sind, verlaufen z.T. auf kaum sichtbaren Tier- oder Trampelpfaden, so dass eine gute Landkarte oft hilfreich ist. Gerade gebirgige Wanderungen sollte man trotz der meist geringen Höhendifferenz auf keinen Fall unterschätzen - das wechselhafte Wetter Irlands kann einen oben auf dem Gipfel in eine komplett andere Jahreszeit versetzen als unten im Tal - regen- und winddichte Kleidung ist daher ein Ausrüstungs-Muss. Das gilt auch fürs Schuhwerk: der Boden in vielen ländlichen Wandergegenden Irlands ist oft "boggy" - nasses Sumpf- und Marschland - also Goretex-Stiefel tragen.
Neben den schon genannten Gebieten im (Süd)Westen Irlands (Kerry, Dingle) kann man auch in Donegal im Norden Irlands schöne Wandergebiete erkunden - z.B. den Bluestack Way.

Die Gap of Dunloe nahe Killarney - (Wandern, Irland)

Der Ulster Way ist auch ein toller Wanderweg! Dieser Weg ist 800 km lang und verläuft quer durch den Norden Irlands vorbei an vielen wunderschönen Landschaften. Man kann sehr gut von Belfast aus loswandern. Viel Spaß!

Ich finde den Südwesten Irlands wunderschön zum Wandern. Da findet man herrlich grüne Landschaften, Klippen und Traumstrände, die man entlang wandern kann. Diese Gegend ist nicht umsonst der Drehort vieler romantischer Pilcher-Filme.

Was möchtest Du wissen?