Wandern auf Kuba

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Inselfreak, Kuba ist absolut ideal für Wanderungen. Die Natur ist dort unbeschreiblich. Wie überall auf der Welt sollte man auch über gute Wanderschuhe, Trittsicherheit und über eine durchschnittliche bis gute Wanderkondition für Touren mit Gehzeiten von 3 – 7 Stunden verfügen. Die Insel ist mit Ihrer Ausdehnung von 1.250 km so groß das man auf jeden Falls verschiedene Klimazonen durchquert. Also immer daran denken, dass man auf einer Kuba-Wanderreise von der Küste mit frischen Meeresbrisen, über tropisch schwüle Landschaften, trockener Hitze im Landesinnern bis hin zu den kühleren Regionen in den Hochlagen der Topes de Collantes führt. Es empfiehlt sich auch eine Mixtur verschiedener Mittel als Schutz gegen Stechmücken mitzuführen. Wandern kannst Du schon in Havanna anfangen, z.B. zur Ortschaft Guanabacoa und zum Hügel „Loma de la Cruz“ mit einer einmaligen Aussicht auf die Bucht und Altstadt von Havanna, so wie sie Alexander von Humboldt vor 200 Jahren sah und zum Botanischen Garten von Havanna. Ansonsten natürlich zu empfehlen:

  • Guines an der Südküste zum Zentrum des ersten Tabakanbaus Kubas
  • Seen- und Tropenlandschaft bei Pinar del Rio
  • Mogotes Gebiet „Laguna de Piedra“ bei Vinales
  • Naturschutzpark „La Guira“
  • Las Terrazas
  • 90 Hektar großen und international bekannten Botanischen Garten bei Cienfuegos
  • Escambray Gebirge im Gebiet von El Nicho bis auf ca. 500m durch das tropische Mittelgebirge bis zum Flusstal des Rio San Juan

Wie gesagt, es gibt fast unendlich viele Möglichkeiten. Ein sehr guter Kuba-Veranstalter für geführe Wanderreisen ist Cuba4Travel. Reisezeit würde ich Ende Oktober bis Mitte Mai vorschlagen. Grüße Volker

Also hier sind die (höchsten) Berge:

http://www.rastlos.com/kuba/berge/

Für die beste Reisezeit würde ich mich an den Trekkingreisveranstaltern orientieren, bzw. knapp daneben, damit ihr Euch nicht dauernd über den Weg lauft!

Aber das wichtigste wurde ja eh schon gesagt!

Was möchtest Du wissen?